Lineartechnik

Leichtbau kreuzweise

Für den Reinraum klassifizierte sich die Aluminium Rollenführung bei den Größen 15–45. Die patentierte Rollenführung mit ,,Geführter Rolle" ist ein Fortschritt in der linearen Bewegungstechnik. Zu den bisherigen Vorteilen Leichtbau, leiser und leichter Lauf und hohe Verfahrgeschwindigkeiten kommen Laufkultur und Lebensdauer dazu.

Das Prinzip ist einfach. Über eine Nut in der Laufrolle wird diese axial auf den Laufstäben geführt, ein seitliches Anlaufen an der Kassette wird dadurch vermieden. Durch die kreuzweise Anordnung der Laufrollen in der Kassette erfolgt eine gleichförmige Abstützung und Lastaufnahme in alle Richtungen. Die nadelgelagerten Laufrollen überzeugen dabei durch ihr schnelles Ansprechen ohne Stick-Slip-Effekt. Die eingepressten Laufbahnen verbinden Leichtbau und vergleichsweise hohe Tragzahlen. Diese Laufbahnen bestehen aus zähhartem Federstahl und sind dementsprechend belastbar. Wahlweise lassen sich für besondere Ansprüche auch Laufbahnen aus Niro oder amagnetischem Stahl verwenden.

Durch die nahezu fettfreien Lagerung der Rollen eignen sich Aluminium Rollenführungen auch für schmutzsensible Bereiche wie die Lebensmitteltechnik, Pharmazie und Medizintechnik. Dank der Verwendung von Niro-Werkstoffen können die in diesen Branchen oft anzutreffenden Flüssigkeiten den Führungen nichts anhaben. Amagnetische Führungen finden beispielsweise bei Magnetresonanzgeräten Verwendung, ohne die Bildergebnisse negativ zu beeinflussen.

Anzeige

Ein eShop auf der Website erleichtert die Bestellung und dxf- bzw. step-Dateien für Konstrukteure stehen zum Download bereit.cm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fabrikautomatisierung

Mechatronische Plattformen

Die Fabrik der Zukunft wird intelligenter, flexibler, vernetzter und softwarebasierter sein als heute. Die neue mechatronische Plattform von Bosch Rexroth verknüpft Lineartechnik-Komponenten mit Elektronik und Software.

mehr...