IAI: Industrieroboter seit 20 Jahren

Vom Aktuator zum System

Die IAI Industrieroboter feiert im Juni 2015 ihr 20-jähriges Jubiläum. Im Jahr 1995 eröffnete das in Japan ansässige Unternehmen die Europazentrale im hessischen Schwalbach. In den beiden Jahrzehnten avancierte IAI Industrieroboter dadurch auch in Europa zum Spezialisten von elektrischen Aktuatoren und Industrierobotern.

Hand in Hand mit den Robotern: Seit 20 Jahren gibt es IAI im Schwalbach/Taunus. (Foto: IAI)

Was mit den ersten „intelligenten“ Aktuatoren begann, umfasst heute eine breite Palette an elektrischen Aktuatoren und Industrierobotern für die gesamte Automatisierungstechnik. Das Portfolio gilt mittlerweile als das umfangreichste im Markt, so die eigene Darstellung. Zum Spektrum gehören heute: klassische elektrische Linear-, Rotations-, und Greifmodule, kartesische Robotersysteme, Tischroboter sowie Scara-Roboter. Zudem runden dazugehörige Steuerungen mit allen im Markt vertretenen Feldbusanbindungen das Angebot ab. Viele Produkte werden zudem in einer staub- und wassergeschützten Ausführung ebenso wie in einer reinraumgerechten Version in vielen Industriezweigen und Branchen eingesetzt.

„Unser Firmen-Motto lautet Qualität und Zuverlässigkeit“, so IAI-Gründer und Geschäftsführer Toru Ishida. Auf die technische Unterstützung der Kunden fokussierte sich IAI Industrieroboter von Anfang an. Ein eigenes Team an erfahrenen Serviceingenieuren steht mit Werkstatt und Ersatzteillager allen europäischen Kunden zur Verfügung. Zum Kundenstamm gehören mittlerweile Unternehmen aus unterschiedlichen Industriezweigen und Branchen. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Miniatur-Elektrozylinder

Von Fluid nach Elektrik

Mit einer Modelloffensive im Kleinst- und Mikroantriebsbereich forciert der japanische Marktführer IAI unter dem Namen „Green Automation – Go Electric“ nachhaltig seine „grüne“ Substituierungsstrategie von Pneumatik-Zylindern, die 2008 mit der...

mehr...

Roboterantrieb

Keine Verschmutzung

Die elektrischen Linearantriebe der wassergeschützten Robo-Cylinder-Sonderbaureihen RCW von IAI haben spezifische Eigenschaften, die sie insbesondere für die Lebensmitteltechnik und generell für Werkstückbearbeitungs- sowie Verpackungsanlagen...

mehr...

Linearzylinder

Linearzylinder: Schlank und günstig

IAI hat die Linearantriebsfamilie Robo-Cylinder im Rahmen der eigenen Energieeffizienz-Initiative Green Automation um eine schlanke BLDC-Motor-Baureihe erweitert. Der preisgünstige Mikrozylinder RCD mit einem Querschnitt von nur zwölf Millimeter...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotersysteme

Auf die nächste Stufe

Als einer der weltweit führenden Mechatronik-Anbieter zeigte Stäubli auf der diesjährigen Hannover Messe ein breites Gesamtportfolio an Lösungen für die Automatisierung von Industrieprozessen. An insgesamt drei Messeständen präsentierten die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bildergalerie

Roboter-Kabel-Fertigung bei Lapp Muller

SCOPE hat sich jüngst bei Lapp Muller in Grimaud umgesehen. Hier werden Kabel für Robotersysteme hergestellt. Folgen Sie uns in der Bilderstrecke auf den Stationen der Kabelproduktion und lesen Sie das Interview mit Frank Rothermund, Market Manager...

mehr...

MRK + Cobots

Intelligentes Dosieren

Nordson EFD hat Tisch- und In-Line-Dosiersysteme für präzise Klebstoff-, Dichtungsmittel- und Schmiermittelanwendungen in vielen Montage- und Herstellungsprozessen im Angebot. Zu den besonderen Merkmalen gehöre der zuverlässige Betrieb und eine...

mehr...