Hydraulischer Stoßdämpfer

Einstellbarer Dämpfer

Friedemann Wagner als Hersteller pneumatischer Handhabungstechnik hat den hydraulischen Stoßdämpfer STD-14 entwickelt, der in zwei Härtegraden W (weich / 0,4 bis fünf Meter pro Sekunde) und H (hart / 0,2 bis zwei Meter pro Sekunde) verfügbar ist.

Hydraulischer Stoßdämpfer STD-14

Der Hub beträgt zwölf Millimeter, die maximale Dämpfungsarbeit liegt bei 50.000 Newtonmeter pro Stunde. Die Kennlinie beider Dämpfungen ist progressiv ausgelegt. Interessant sei die Möglichkeit der Veränderung des Dämpfungsgrades mittels Einstellschraube, so der Hinweis des Herstellers. Dies ermöglicht ein breites Einsatzspektrum desselben Dämpfers in vielen Applikationen.

Durch das Ein- beziehungsweise Ausdrehen des Dämpfers (Gewinde M14x1) wird der Hub beeinflusst; über die Sechskantmutter wird dieser gekontert. Der besondere Aufbau ohne innere Druckhülse verlangt eine verschleißfeste, behandelte Hülle. Die teniferbehandelte Außen-Hülse ist rostgeschützt. Alle anderen außenliegenden Bestandteile sind rostfrei ausgeführt, die Führungsbuchse und die Kolbenstange sind gehärtet. Auf Wunsch liefert der Anbieter eine Variante mit rostfreier Außen-Hülse. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stoßdämpfer

Keine Havarie auf Achse 7

Die siebte Achse macht Roboter in vielen Produktionsanlagen nicht nur beweglicher, sondern erhöht auch ihre Reichweite. Damit Unfälle diese Produktivitätssteigerung nicht zunichte machen, arbeitet Expert-Tünkers seit Jahren beim Schutz der Endlagen...

mehr...

Interview

Trend zur Nachhaltigkeit

Bei Stabilus verantwortet Jürgen Roland das Geschäft mit der Industrie. Im Gespräch mit INDUSTRIAL-Production-Chefredakteur Daniel Schilling verrät er die wichtigsten technologischen Trends bei Lineartechnik und Stoßdämpfern, welche Branchen wieder...

mehr...