Kugelgewindetriebe

Hub durch Rotation

Thomson Industries erweitert sein Lieferprogramm miniaturisierter, metrischer Präzisions-Kugelgewindetriebe. Es sind nun drei gängige Kugelmutter-Anbauvarianten lieferbar: mit Flansch, mit Einschraubgewinde sowie als Rundzylinder mit Passfedernut.

Präzisions-Kugelgewindetriebe

Dieses Produktsortiment gibt Konstrukteuren noch mehr und flexiblere Möglichkeiten beim Anwendungsdesign, vor allem dann, wenn kompakte Lösungen zu entwickeln sind. Für Anwender, denen es um stoßfreien, geräuscharmen Betrieb sowie bestmögliche Tragzahlen und Laufleistungen geht, liefern diese metrischen Kugelgewindetriebe Vorteile, verheißt Thomson.

Neben den Muttern mit Einschraubgewinde (TSI) ergänzen Flansch- (FSI) und Zylinderausführungen (RSI) die Produktreihe. Alle Ausführungen profitieren von der einzigartigen Kugelrückführung mit Mehrfachumlenkung, die sie laufruhig macht. Trotz der kleinen Bauform haben diese Elemente eine höhere Laufleistung und bringen in den meisten Größen die doppelte Tragfähigkeit vergleichbarer Modelle. Ideal für Komponenten in Labor, Medizin und Mechatronik sind die metrischen Miniatur-Kugelgewindetriebe in vielen standardisierten Durchmessern erhältlich (sechs bis 14 Millimeter), sodass flexible Lösungen realisierbar sind. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

100 Jahre August Steinmeyer

Kugelgewindetriebe im Fokus

Die Fertigung von Kugelgewindetrieben erfordert ein großes Know-how und langjährige Erfahrung. August Steinmeyer hat sich auf die Entwicklung und Fertigung der komplexen Antriebskomponenten spezialisiert und bietet sie individuell abgestimmt für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Akquisition

Wettbewerbsfaktor Know-how

Auf der Motek wurde aus SKF Motion Technologies Ewellix. Wir sprachen mit Swen Wenig, Geschäftsführer von Ewellix in Deutschland, über die Vorteile von Know-how und der Automatisierungstechnik als Wachstumsmarkt.

mehr...