Lineartechniken

Klein und kleiner

Das Minitec-Lineartechniksystem basiert auf einem Baukastensystem, das in Kombination mit der Planungs-Software iCAD Assembler die Auswahl, Beschaffung und Planung sowie die Konstruktion vereinfachen. Das gesamte Spektrum Lineartechnik hat das Unternehmen in einem Katalog zusammengefasst, in dem auch das Programm an Schienenführungen, Kugelbüchsen, Wellen, Wellenunterstützungen und Kugelrollspindeln enthalten ist.

Das Minitec-Lineartechniksystem basiert auf einem Baukastensystem, das in Kombination mit der Planungs-Software iCAD Assembler die Auswahl, Beschaffung und Planung sowie die Konstruktion vereinfachen.

Alle Komponenten des Minitec-Baukastens sind kompatibel zueinander. Als Basis unzähliger Konstruktionen dienen einbaufertige Module wie das Linearmodul LMS 90 oder LMZ. Das LMS 90 ist für hohe Anforderungen an Genauigkeit, Belastbarkeit bei gleichzeitig minimalem Einbauraum konzipiert. Es ist für einen Verfahrweg bis 2.845 Millimeter ausgelegt. Die Führung mit dem Standardrastermaß 90 mal 90 Millimeter des Baukastensystems basiert auf hochgenauen Schienenführungen, die in ein Profilsystem integriert sind. Die Lebensdauer ist auf eine Laufleistung bis 10.000 Kilometer ausgelegt. Für hohe Belastungen und Genauigkeiten ist das Linearmodul LMZ vorgesehen. Diese Führungen mit den gleichen Rastermaßen wie der gesamte Systembaukasten basieren auf hochgenauen Schienenführungen, die in ein Profilsystem integriert sind.

Die Führungen der Reihe LB eignen sich besonders für Hübe bis 1.000 Millimeter. Der modulare Aufbau gibt dem Konstrukteur Gestaltungsfreiheit bei geringem Platzbedarf.

Anzeige

Das Baukastensystem umfasst auch hochpräzise Adapter, mit denen sich alle Linearachsen zu Mehrachssystemen kombinieren lassen. Aufgaben wie Materialhandling, Verpackung, Pick-and-Place, Materialprüfung, Markierung oder Laserbearbeitung seien damit flexibel und präzise zu lösen. Das Linearsystem LR bietet einbaufähige Komponenten. Basis dieses Systems bilden doppelreihige Profillaufrollen aus Kugellagerstahl und gehärtete Präzisionswellen, die aus dem Werkstoff 1.1213 (CF 53) bestehen. Die Führungswellen mit den Durchmessern sechs, zwölf oder 16 Millimeter werden mit einem speziellen Wellenträgerprofil auf den Systemprofilen des Profilsystems befestigt. Alle Wellenträger können mit allen Profilen kombiniert werden, so dass für jede denkbare Anwendung die beste Lösung möglich ist. Mit diesem System können auch lange Führungen realisiert werden. An den seitlichen Nuten in den Profilen lassen sich erforderliche Sensoren befestigen und justieren.

Moderne Automatisierungslösungen benötigen immer kleinere und kompaktere Linearführungen – diese Anforderungen deckt Minitec mit der Miniaturserie MR ab. Diese Schienenführungen sind lieferbar ab Größe MR 3 mit einer Gesamthöhe von vier Millimeter. Diese Baureihe ist verfügbar bis Größe MR 15 mit 16 Millimeter Bauhöhe. Alle Führungen der Miniaturserie sind aus korrosionsarmem Edelstahl hergestellt.      bw

Halle 3, Stand B11

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logimat 2022

Intralogistikmesse startet

Die Logimat 2022 – Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement - erwartet vom 31. Mai bis zum 2. Juni rund 1.500 internationale Aussteller auf dem Stuttgarter Messegelände.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuumtechnik

Greifer für die Intralogistik

Schmalz zeigt Vakuum-Lösungen für die Waren-Handhabung wie den flexiblen Vakuum-Schlauchheber Jumboflex. In Kombination mit einem neuen Greifer für Kleinladungsträger (KLT) erleichtert er das Heben und Umsetzen von R- und C-KLT.

mehr...