TeamViewer und SAP

Andreas Mühlbauer,

Lager- und Logistikprozesse mit AR digitalisieren

TeamViewer hat bekannt gegeben, dass seine AR-Plattform Frontline in SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) integriert wird.

Die Integration der TeamViewer-AR-Lösung Frontline in SAP Extended Warehouse Management sorgt mit AR-gestützten Workflows für robustere und agilere Lieferketten. © TeamViewer

Durch TeamViewer Frontline Augmented Reality – Teil des SAP-Cloud-Portfolios – können Kunden ihre Logistikprozesse in SAP EWM weiter verbessern. Die AR-basierte Lösung steigert dabei die Produktivität der Mitarbeitenden in der Kommissionierung und sorgt für effizientere Prozesse im gesamten Lager- und Logistikbetrieb.

Stefan Krauss, SVP, General Manager Discrete Industries and Energy & Natural Resources bei SAP: „Die Auswirkungen der aktuellen Unterbrechungen in der globalen Lieferkette sind für fast alle spürbar geworden. Die Unternehmen, die sich am schnellsten angepasst haben, setzen agile Lagerverwaltungslösungen wie SAP EWM ein. Diese ermöglichen es ihnen, rasch auf externe Störungen sowie Herausforderungen bei Nachfrage, Angebot und Arbeitskräften zu reagieren. Mit der Integration der AR-basierten Kommissionierlösung von TeamViewer können wir unseren Kunden nun gemeinsam dabei helfen, widerstandsfähigere und kosteneffizient zu betreibende Lieferketten aufzubauen.“

Alfredo Patron, EVP Business Development bei TeamViewer, sagt: „Unsere Partnerschaft mit SAP beruht auf einer Reihe gemeinsamer Ziele: Innovation und Disruption durch modernste Technologien, die Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützen. Mit unserer AR-Lösung können sie ihre Prozesse im Wareneingang und -ausgang erheblich verbessern. Das Ergebnis sind schnellere Kommissionierung, höhere Genauigkeit und letztlich höhere Kundenzufriedenheit. Zudem lässt sich durch AR die Schulungs- und Einarbeitungszeit von Mitarbeitenden in einem von hoher Fluktuation geprägten Arbeitsumfeld deutlich verkürzen.”

Anzeige

Die Integration von TeamViewer Frontline in SAP EWM ermöglicht es Unternehmen, Mitarbeitende aus Lager und Logistik in Echtzeit mit den Daten und Informationen zu versorgen, die sie zur Erledigung ihrer Aufgaben benötigen. Durch AR-gestützte Schritt-für-Schritt-Anweisungen auf Smart Glasses können die Mitarbeitenden vollständig freihändig arbeiten. Dadurch steigen die Kommissionierraten um durchschnittlich 10 bis 15 Prozent, während die Fehlerquote auf nahezu Null sinkt. Zudem werden Daten und Informationen direkt in die SAP EWM-Anwendung zurückgespielt, um dort die Prozesse kontinuierlich validieren zu können und durch Optimierungen signifikant Kosten einzusparen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige