Förderungswürdige Podestleitern

BG BAU bietet wieder Arbeitsschutzprämien

Ab sofort gibt es für die Mitglieder der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) wieder eine finanzielle Unterstützung für ausgewählte Anschaffungen. Dazu gehören auch Podestleitern und spezielles Leiterzubehör, zum Beispiel von Hymer-Leichtmetallbau.

Unkomplizierter Transport: Hymer ProTect+ von Hymer-Leichtmetallbau mit großen Transportrollen

Das erfolgreiche Zuschussprogramm „Arbeitsschutzprämien“ (ehemals „Präventionsanreize“) der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) geht in die dritte Runde. Für bestimmte Betriebsanschaffungen, die dazu beitragen, Arbeitsunfälle zu vermeiden und die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen, gewährt die Genossenschaft ihren Mitgliedern eine finanzielle Unterstützung. Zu den als förderwürdig eingestuften Maßnahmen zählt beispielsweise die Anschaffung ein- oder zweiseitig besteigbarer Aufstiege mit Stufen, Flachsprossen und umwehrter Plattform. Auch der Kauf von Leiterzubehör, das der Verbesserung der Standsicherheit oder Ergonomie dient, wie Traversen, Fußspitzen für weichen Untergrund, Leitertritte zum Einhängen in die Leitersprossen, Dachrinnenhalter oder Einhängeschalen für Werkzeug wird gefördert.

Sensibilisierung für sicheres Arbeitsumfeld nimmt zu

„Unternehmen achten zunehmend darauf, ihren Mitarbeitern auf dem Bau ein bestmöglich sicheres und ergonomisches Arbeitsumfeld zu bieten. Das attraktive Fördermodell der BG BAU unterstützt diesen positiven Trend“, sagt Michaela Weber, Projektmanagerin Business Development bei Hymer-Leichtmetallbau. Die süddeutschen Steigtechnikprofis sind spezialisiert auf die Herstellung anwenderorientierter und mit dem Fokus auf größtmögliche Sicherheit entwickelter Produkte. „Bei unseren Plattformleitern sind hohe Standsicherheit und Stabilität durch Komponenten wie rutschsichere Stufen, Sicherungsgeländer, je nach Einsatzgebiet ab einer gewissen Höhe auch Ausleger und viele weitere Funktionen Standard. Hierdurch haben die Anwender auf allen unseren Plattformleitern einen sicheren Stand und können in einer bequemen Haltung arbeiten – die Bedingungen der BG BAU werden komplett erfüllt.“

Anzeige

Die Anschaffung von Podestleitern fördert die Berufsgenossenschaft mit 50 Prozent der Anschaffungskosten, wobei der maximale Zuschuss in diesem Jahr zusätzlich auf 500 Euro erhöht wurde. Als förderungswürdig eingestuftes Leiterzubehör wird ebenfalls mit 50 Prozent der Anschaffungskosten, maximal 100 Euro bezuschusst. Zu den förderfähigen Modellen von Hymer-Leichtmetallbau zählen die Plattformleitern mit Handlauf 8080 und 8081, die einseitig begehbare und fahrbare Podesttreppe 6888, die beidseitig begehbare und fahrbare Podesttreppe 6889, die Arbeitsplattform 8085 und die Plattformleiter zum Einhängen 8086 für Verschalungsarbeiten. Ebenfalls mit auf der Liste ist eine im letzten Jahr neu eingeführte Innovation: die erste erweiterbare Plattformleiter Hymer ProTect.

Eine Plattformleiter für verschiedene Arbeitshöhen

Hohe Standsicherheit und Stabilität dank rutschsicherer Stufen und Sicherungsgeländer: Das teleskopierbare Modell Hymer ProTect+ 8484 im Einsatz.

„Unsere Plattformleiter Hymer ProTect besteht aus dem Grundmodell ProTect 8483, das mit einem einfachen Erweiterungsset ohne Werkzeug zum teleskopierbaren Modell ProTect+8484 umgebaut werden kann. Der Nutzer verfügt dann über eine Plattformleiter, mit der er verschiedene Arbeitshöhen erreicht“, erläutert Michaela Weber die Vorteile. Die in unterschiedlichen Größen verfügbare Leiter ist an Flexibilität und Sicherheit kaum zu überbieten. Über rutschsichere Breitsprossen gelangt der Anwender auf die ebenfalls rutschsichere, mit Bordbrettern, einem vierseitigen Geländer und einer Knieleiste versehene Plattform. Der Zugang zur Plattform erfolgt über eine selbstschließende Sicherheitstür, die gleichzeitig als rückseitiges Geländer dient. Stufenlos verstellbare Ausleger verstärken den sicheren Stand der Leiter, auch auf unebenen Untergründen. Das Modell ProTect+ ermöglicht sogar Treppenstellung.

Ampelsystem zeigt Stand der Fördertöpfe

Wer die Anschaffung neuer Steigtechnik plant und Anrecht auf eine Förderung hat, sollte möglichst schnell einen entsprechenden Antrag stellen, da die Summen für die einzelnen Fördermaßnahmen begrenzt sind. Den aktuellen Stand der verfügbaren Fördermittel gibt ein Ampelsystem an. Es zeigt, ob noch ausreichend Fördermittel vorhanden sind, ob sie zur Neige gehen oder bereits ausgeschöpft sind. „Die Förderung wird immer besser angenommen: Im vergangenen Jahr war die Anzahl der geförderten Plattformleitern fast um ein Zehnfaches höher als im Startjahr 2013 und wir sind gespannt, wie die Resonanz in diesem Jahr sein wird“, so Michaela Weber. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gerüste und Leitern

Neuer Ratgeber rund um die Steigtechnik

In seinem neuen „Steigtechnik Ratgeber 2017“ präsentiert FMB-Süd-Aussteller Günzburger Steigtechnik erneut „Steigtechnik mit Grips“ und viel Service. Auf 194 Seiten bündelt das Unternehmen kompakt und klar strukturiert seine innovativen Lösungen des...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Steigtechnik-Katalog

Individuelle Konfiguration

Steigtechnik-Spezialist Zarges zeigt in seinem neuen Katalog (200 Seiten), dass sich für jede Anforderung ein Steiggerät finden lässt. Die Palette reicht vom einfachen Tritt über Steh- und Anlegeleitern und innovative Arbeitsplattformen bis zur...

mehr...
Anzeige

Steigtechnik

Übersichtlich

Im neuen Hauptkatalog 2013 gibt Hymer-Leichtmetallbau einen Überblick über sein Angebot aus Leitern, Arbeitspodesten, Plattformen und Podesttreppen, Fahrgerüsten, ortsfesten Leitern, Treppen, Bühnen und Podesten.

mehr...

Laufstege

Aus dem Baukasten

Günzburger Steigtechnik bietet seine Laufsteganlagen erstmals in Modulbauweise und im Baukastensystem an, so dass sich Kunden das passende Systeme kosteneffizient zusammenstellen können. Die Laufstegmodule sind in drei unterschiedlichen Längen (1260...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Steigtechnik-Ratgeber

Neues Kapitel

Die rutschhemmende Trittauflage „clip-step“ und ein komplett neues, sechsseitiges Kapitel über modulare Laufsteganlagen sind die Neuerungen im Steigtechnik-Ratgeber 2013 des bayerischen Qualitätsherstellers Günzburger Steigtechnik.

mehr...

Arbeitsplattformen

Sicher in der Höhe

Mit seinem Programm für sicheres Arbeiten in der Höhe präsentierte sich Zarges auf der Maintenance 2013. Im Mittelpunkt der Präsentation stand das Internet basierte Auswahlprogramm Creaxess für Treppen, Überstiege und Plattformtreppen.

mehr...

Instandhaltung

Hinunter und hinauf

Das Weilheimer Traditionsunternehmen Zarges gilt als Spezialist für Lösungen in den Bereichen Schachttechnik und Steigleitern. Letztere bietet es beispielsweise in vier verschiedenen Werkstoffen an; Schachtleitern in drei Werkstoffen.

mehr...