Robotik

Daniel Schilling,

Schweißen, Palettieren, Lackieren und mehr

Kawasaki Robotics ist auf 300 m2 Standfläche auf der Automatica präsent. Dort gibt es unter anderem eine Lichtbogenschweißanlage mit Linearachse und Positionierer aus den Reihen K-Track und K-Positioner zu sehen.

Kawasaki zeigt unter anderem eine Lichtbogenschweißanlage mit Linearachse und Positionierer aus den Reihen K-Track und K-Positioner. © Kawasaki Robotics

Die Plug-and-Play-Kompaktschweißzelle K-ARC ermöglicht eine besonders niedrigschwellige Automatisierung von Schweißprozessen. Über einen digitalen Zwilling via K-Virtual sowie die neue Handführung K-DIY lässt sich die Zelle intuitiv und auch ohne Programmierexpertise schnell nutzen. Sämtliche Roboter auf dem Stand sind mit dem Predictive Maintenance Tool Trend Manager verbunden.

Alle Live-Daten werden zentral dargestellt und analysiert und zeigen die Vorteile vorbeugender Wartung. Messebesucher können sich vom Barista-Roboter MyAppCafe eine kostenlose Kaffeespezialität zubereiten lassen. Weitere Highlights umfassen unter anderem die neue hybride Cobot Lösung T-Skin, eine Lackierlösung und den innovativen Education Roboter Astorino.

Halle B5, Stand 328

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Angewandte Forschung

Automatisierte Produktion

Von selbstlernenden Robotern für Feld und Fabrik über modernste Reinraumtechnologien, Verfahren zur Erklärbarkeit von maschinellem Lernen bis hin zu Softwaretools für die optimierte Produktion zeigt das Fraunhofer IPA Anwendungen und Services für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite