Greifer von Doceram

Auf der Motek trifft Kunststoff Keramik

Zum Grundprinzip der Robotik und der automatisierten Handhabungstechnik gehört die Wiederholung der immer gleichen Arbeitsabläufe. Das hat eine hohe Beanspruchung aller Komponenten und Materialien zur Folge, die das jeweilige Werkstück greifen, festhalten und/ oder transportieren oder bearbeiten.

Die Greifer von Doceram sind aus Kunststoff und Keramik.

Für diese anspruchsvolle Anwendung entwickelt und fertigt der Werkstoff-Spezialist Doceram Greifer, Greiferfínger und Positionierelemente aus einer Verbundkonstruktion von Kunststoff und Keramik.

Die Kontaktflächen der Greiferbacken und Greiferfinger bestehen aus der blauen Hochleistungskeramik Cerazur. Dieser Werkstoff ist extrem verschleißfest, lotabweisend, induktiv neutral, hochtemperaturbeständig und chemisch inert. Sie bleiben auch unter ungünstigen Bedingungen formstabil und behalten damit selbst bei kleinsten Geometrien ihre Positioniergenauigkeit. Die übrigen Komponenten des Greifers wie zum Beispiel die Grundkörper, die weniger stark vom Verschleiß betroffen sind, werden aus anderen Werkstoffen aus dem Portfolio gefertigt, zum Beispiel aus dem glasfaserverstärkten Hochleistungs-Kunststoff Doglas.

Mit diesem Eigenschaftsprofil eignen sich die Greiferbacken u.a. für das Handling von Elektronikbauteilen sowie für die Herstellung von Komponenten der Optik und der Lasertechnologie. Die Elektronikindustrie nutzt zusätzlich den Vorteil, dass sich Keramik weder magnetisch noch elektrisch auflädt. Zudem kann der Werkstoff bedenkenlos auch in Induktionsverfahren sowie bei Hoch- und Niederfrequenzanwendungen eingesetzt werden.

Anzeige

Unabhängig davon, wo die keramischen Greiferbacken und –finger letztendlich eingesetzt werden: Ihre hohe chemische, mechanische und thermische Widerstandsfähigkeit führt dazu, dass sie oft eine längere Lebensdauer haben als die Geräte, an deren Montage sie beteiligt sind. Zudem gewährleisten sie eine hohe Prozesssicherheit, Reproduzierbarkeit und eine störungsfreie Produktion. ee

Motek, Halle 8 Stand 8326

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handling

Intelligentes Teilezuführsystem

Das Teilezuführsystem Flexibowl wird jetzt in Deutschland von der hessischen Cretec GmbH vertrieben und ist dadurch auch als Teil der applikationsspezifischen Komplettlösungen des QBIC-Systems erhältlich.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite