IEC 61918

Andreas Mühlbauer,

SPE-Verkabelung und Installation

Im März ist die neue Ausgabe des Installationsstandards IEC 61918:2018/AMD1:2022 Amendment 1 erschienen. Die Norm umfasst nun auch wichtige Eckpunkte zu Verkabelungsstrukturen auf Basis von Single Pair Ethernet (SPE).

Die Norm IEC 61918 umfasst unter anderem wichtige Eckpunkte zu Verkabelungsstrukturen auf Basis von Single Pair Ethernet (SPE). © Harting

Das neue Amendment zur IEC 61918 adressiert die neuen 1-paarigen Verkabelungsstrukturen für SPE und die dazugehörige Fernspeisung PoDL (Power over Data Line). Damit wird die Lücke zwischen klassischer IT-Infrastruktur und Industrie, IoT/IIoT geschlossen. SPE ermöglicht die durchgängige Anwendung von TCP/IP-basierten Automatisierungsprotokollen auch für große Entfernungen.

Höhere Datenraten, mehr Leistungsübertragung und größere Reichweiten als mit klassischen Feldbussen ebnen den Weg für das IIoT und Industrie 4.0. Mit der neuen Version der IEC 61918 ist nun normativ klar und eindeutig beschrieben, wie und mit welchen Komponenten eine Sensor-to-cloud-Dateninfrastruktur in industrieller Anwendung aussehen muss.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige