EtherCAT-Block-I/O

Andreas Mühlbauer,

Mit acht IO-Link-Mastern

Turck erweitert sein IO-Link-Portfolio um den EtherCAT-IO-Link-Master TBEC-LL-8IOL in IP67/69K und macht damit sein gesamtes IO-Link-Portfolio auch für EtherCAT-basierte Anwendungen nutzbar.

Der EtherCAT-IO-Link-Master TBEC-LL-8IOL. © Turck

Das Block-I/O-Modul im robusten TBEN-L- Gehäuse bietet acht IO-Link-Master-Ports. Vier Class-A- und vier Class-B-Ports erlauben flexible Konfigurationen. Eine vollständige galvanische Isolierung zwischen den Versorgungsspannungen ermöglicht die sicherheitsgerichtete Abschaltung.

Aktoren wie IO-Link-Ventilinseln, Robotergreifer oder Motoren können mit bis zu 4 A versorgt werden. Die Spannungsversorgung erfolgt über M12-L-codierte Stecker. Darüber hinaus sind die TBEC-LL-8IOL mit FLC-Logik ausgestattet. So können die Geräte einfache Steuerungsaufgaben übernehmen oder Daten vorverarbeiten und mit übergeordneten Steuerungen austauschen. Das erlaubt es, in kleinen Anwendungen ohne zusätzliche SPS zu arbeiten.

SPS, Halle 7, Stand 250

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fachmesse

Update: SPS 2021 in Nürnberg komplett abgesagt

Nach den Ankündigungen des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder in der Pressekonferenz am 19. November sagte die Mesago Messe Frankfurt die SPS, die vom 23. bis 25. November in Nürnberg stattfinden sollte, ab. Auch die virtuelle SPS on air...

mehr...
Anzeige
Anzeige

OCS

Ein-Kabel-Lösung

Stöber stellt seine One Cable Solution (OCS) vor. Diese hat der Antriebsspezialist in Zusammenarbeit mit dem Encoder-Hersteller Heidenhain weiterentwickelt und als nächste Generation auf den Markt gebracht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige