Neu mit Outdoor Rating

Eaton-Frequenzumrichter: Fit für den Außendienst

Eaton hat die Geräte der kompakten Frequenzumrichter-Baureihe DC1 in Schutzart IP66 überarbeitet: Das Sortiment umfasst ab sofort Geräte in vier Baugrößen, gleichzeitig hat das DC1-Portfolio nun ein Outdoor Rating für eine hohe UV-Beständigkeit.

Den kompakten Frequenzumrichter DC1 gibt es jetzt mit Outdoor-Rating. © Eaton

Der DC1 ist der seit Jahren bewährte, kompakte Frequenzumrichter in der PowerXL-Familie des Energiemanagementunternehmens Eaton. Er wurde speziell für einfache Anwendungen wie Lüfter, Pumpen und Fördereinrichtungen entwickelt. Mit 14 Basisparametern sind die DC1-Frequenzumrichter schnell in Betrieb genommen, die Parametrierung kann dabei auch über die Smartphone-App DrivesConnect mobile erfolgen. Alle Geräte haben zudem eine CANopen- und Modbus RTU-Schnittstelle. Das Sortiment wurde nun um eine weitere Baugröße ergänzt und umfasst ab sofort Geräte in vier Baugrößen – bis 22 kW bei 400 V (dreiphasiger Eingang).

Der DC1 steuert hocheffiziente Motoren, wie IE4 Asychron-, Permanentmagnet-, Synchronreluktanz- oder Brushless-DC-Motoren. Als Steuerungsarten stehen dabei wahlweise die U/f-Steuerung oder die sensorlose Vektorregelung zur Verfügung. Der ebenfalls integrierte PI-Regler gestattet den Aufbau eines Regelkreises. Alle Typen sind mit einer 7-Segment Anzeige ausgestattet und wahlweise mit integriertem EMV-Filter oder Brems-Chopper verfügbar. Einfache, aufsteckbare Erweiterungsmodule bieten die Möglichkeit, beispielsweise die Anzahl der I/Os zu erweitern. Neben der Schutzklasse IP20 für den Einbau in einem Schaltschrank sind die DC1-Geräte auch in hoher Schutzart IP66 erhältlich. Die robusten Geräte können damit außerhalb des Schaltschranks direkt neben dem Motor oder an der Maschine montiert werden.

Anzeige

Neu: Outdoor Rating
Mit dem Outdoor Rating sind die IP66-Geräte jetzt nicht nur vor Wasser und Niederschlag geschützt, sondern auch vor Sonneneinstrahlung. So können die DC1-Frequenzumrichter auch problemlos im Gartenbau und in der Landwirtschaft oder bei HVAC-Applikationen eingesetzt werden – ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen wie einem Überdach. Dabei konnte die Bautiefe der neuen IP66-Geräte noch reduziert werden. Der Deckel ist flexibel gestaltbar, so dass zum Beispiel Befehls- und Meldegeräte der RMQ-Familie von Eaton montiert werden können.

Die DC1-Geräte des IP66-Sortiments sind optional mit Bedienelementen für eine Vor-Ort-Steuerung erhältlich. Zudem haben sie jetzt einen Daisy-Chain RJ45-Anschluss: Daran können zum Beispiel ein Parametrierstick und die Kommunikationsleitungen angeschlossen werden. Mit dem Parametrierstick lässt sich über die RJ45-Schnittstelle zudem eine Bluetooth-Verbindung zum DC1 aufzubauen, was die Parametrierung mittels der App DrivesConnect mobile ermöglicht. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige