Wasserstoff- und Gasanwendungen

Andreas Mühlbauer,

Hochdruckventile ergänzen Rohrverbindungssystem

Voss Fluid hat die Mehrheit an des österreichischen Unternehmens HypTec erworben. Durch den Zusammenschluss erweitert der Hersteller moderner Rohrverbindungs­systeme sein Portfolio um effiziente Hochdruckventilkomponenten für Was­serstoffanwendungen und den fluiden Gastransport.

Nach der Vertragsunterzeichnung (v.l.): Christian Mertens (CEO/Geschäftsführer Voss Fluid), Thomas Höller (CEO/Geschäftsführer HypTec) und Carsten Beissel (CFO/Geschäftsführer VOSS Automotive). © Voss Fluid

In Kombination mit dem bewährten VossLok 40-Rohrum­formsystem bündeln beide Partner Synergien, um leckagesichere Verbindungen für entsprechende Antriebssysteme zu schaffen. Die Aktivitäten in diesem Bereich sind im Geschäftsfeld „Fluid-Transport & - Speicherung“ strategisch vereint.

Innovationspartner und Ventiltechnik für eine grüne Zukunft: Unter diesem Motto entwickelt und ver­treibt die 2010 gegründete HypTec GmbH Wasserstoff- und Erdgastechnologie. Das Portfolio des österreichischen Unternehmens umfasst Behälterventile, Druck­regeleinheiten, Rückschlagventile und End Plug Units (EPU). Ein USP: Die Ventile werden im Hochdruckbereich angewendet, sind aber bis zu viermal kleiner und sechsmal leichter als vergleichbare Modelle. Daraus resultiert ein fast lautloser Be­trieb mit einem geringeren Energieverbrauch. Das fortschrittliche Behälterventil entfaltet sein volles Potenzial in Kombination mit dem VossLok 40-Rohrum­formsystem, das seine Stärken vor allem in den Bereichen Dichtheit, Montage­freundlichkeit und hoher Wirtschaftlichkeit ausspielt. Die modernen Ventile passen perfekt auf die VossLok 40-Kontur und schaffen damit eine hochdichte Verbindung in wasserstoff- und gasbasierenden Antriebssystemen – insbesondere für den Hochdruck­bereich von bis zu 700 bar.

Anzeige

Expertise wächst zusammen

Einen Namen gemacht als führender Marktbegleiter hat sich HypTec vor allem mit seinem hochmodernen Testcenter für hydraulische und pneumatische Prüfungen. Dort werden unter anderem Wasser­stofftanks für namhafte Unternehmen aus ganz Europa getestet. Lange Zeit war dieses Center das Standbein von HypTec. Durch die neue Partnerschaft mit Voss Fluid rücken die Ventile nun mehr in den Vordergrund. Diese Ventile punkten in erster Linie mit ihrer kompakten Ausführung basierend auf höchster Ingenieurskunst. Mittlerweile erstreckt sich das Portfolio über alle Ventile vom Be­hälter bis zur Brennstoffzelle. Aus dem Zusammenschluss von Voss Fluid und HypTec entstehen durch die sich sehr gut ergänzenden Produktlösungen Systeme für Wasserstoffanwendungen sowie für den fluiden Gastransport. 

Stärken bündeln mit Fokus auf Wasserstoff

Voss Fluid und HypTec passen in ihrem Bestreben, die Technologie Wasserstoff voranzutreiben, ideal zusammen. Diese Kompetenzen fließen im neuen Geschäftsbereich „Fluid-Transport & -Speicherung“ zusammen. Für Christian Mertens, Geschäftsführer von Voss Fluid, war aber auch der zwischenmenschliche Faktor ausschlaggebend für die Zusammenarbeit: „Mit HypTec haben wir einen technisch führenden, hochin­novativen Anbieter von Wasserstoff-Hochdruckventilkomponenten und Prüfungen als Partner auf Augenhöhe gewonnen. Dieses Verhältnis ist uns wichtig, denn mit dem Zusammenschluss wachsen die Kompetenzen beider Seiten zusammen und ergänzen sich perfekt. Dadurch erweitert sich unser Produktportfolio, und unsere Chancen in diesem sich dynamisch entwickelnden Markt verbessern sich deutlich. Und nicht zuletzt stimmt einfach die Chemie – auch weil es menschlich hervorra­gend zusammenpasst.“

Die durch die Zusammenarbeit stark angestiegene Innovationskraft soll die beiden Unternehmen in einem zukünftig enorm wachsenden Geschäftsfeld als Bench-Mark Partner etablieren. Thomas Höller, Geschäftsführer von HypTec resü­miert: „Durch diesen Zusammenschluss entsteht ein innovatives, global agieren­des Unternehmen, das die Wasserstofftechnologie als Basis der zukünftigen Mo­bilität und Energieversorgung zur Erreichung unserer Klimaziele als eines ihrer strategischen Ziele in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellt. Wir bündeln die Stärken wie Innovation, Flexibilität, Verlässlichkeit und globale Marktbetreuung, um den Erfolg unserer Kunden weiter gewährleisten zu können.“ 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektromagnetventile

Vielseitiger und sicherer

Mit der Serie LVM bietet SMC bereits eine Vielzahl an kompakten und direkt betätigten 2/2-, 3/2-Wege-Elektromagnetventilen an und hat den Variantenreichtum nun um eine Rohr- und zwei Flanschversionen erweitert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige