Stufenlose Leistungsregelung

Elektrische Mengenregelung für Kolbenkompressoren

Hoerbiger zeigt auf der Achema unter anderem das eHydroCOM System, eine rein elektrische stufenlose Mengenregelung für Kolbenkompressoren. Verglichen mit klassischen Regelmethoden wie der einfachen Bypassregelung über zuschaltbare Schadvolumina oder Rückführventile bis hin zur Drehzahlregelung soll dieses System den Energieverbrauch um bis zu 40 Prozent verringern.

Beim Rückströmprinzip wird überschüssiges Gas durch die Einlassventile vor der Kompression ausgeschoben. Der Kompressor verdichtet so nur das wirklich benötigte Gasvolumen unter Energieeinsatz. Bild: HOERBIGER

Dem Trend zu schneller, flexibler Produktionsanpassung folgend bietet Hoerbiger eine neue, rein elektrische Leistungsregelung für Kolbenkompressoren an. Bei der Entwicklung wurde besonders auf die Möglichkeit einer einfachen Nachrüstung von bestehenden Anlagen geachtet. Die Hoerbiger eHydroCOM Mengenregelung verzichtet auf jegliche Hydraulikkomponenten und wird nur über Daten- und Stromkabel mit dem Schaltschrank verbunden. Auf sehr lange Wartungsintervalle ausgelegt, minimiert die neue Regelung die Energie- und Instandhaltungskosten gleichermaßen.

Neuentwicklung basiert auf umfangreicher Erfahrung

Die elektrohydraulischen Rückstromkontrollsysteme von HOERBIGER haben sich bereits in über 1.000 Anwendungen weltweit bewährt. Die weiterentwickelte, rein elektrische Variante punktet mit der gleichen Zuverlässigkeit bei gleichzeitig schnellerer Installation, geringerem Wartungsaufwand und höherer Dynamik.

Das Hoerbiger eHydroCOM System bietet dem Anwender eine stufenlose Fördermengenregelung und erlaubt es, den Kompressor exakt auf die benötigten Volumenströme einzustellen. Die Fördermenge wird durch das Offenhalten der Ansaugventile geregelt. Nicht benötigtes Gasvolumen wird im beginnenden Kolbenhub fast ohne Energieaufwand zurück in die Ansaugleitung geschoben. Dann schließt das Einlassventil und exakt die benötigte Gasmenge wird nun unter Energieeinsatz auf den Nenndruck verdichtet und ausgeschoben (Bild 2). So ergibt sich minimaler Energieverbrauch über die gesamte Leistungsbandbreite von 0 bis 100 Prozent.

Anzeige

Das Hoerbiger eHydroCOM System kann markenunabhängig an alle industriellen Kolbenkompressoren angebaut werden und arbeitet ohne Kühlwasserversorgung. Die kompakten Abmessungen erlauben die Nachrüstung auch bei beschränktem Platzangebot. Ein 900-kW-Kolbenkompressor kann nur durch eine optimierte Regelung im Jahr bei einer mittleren Auslastung von 80 % rund 170.000 EUR einsparen. Die Amortisationszeit für das eHydroCOM System liegt daher typischerweise unter 12 Monaten. kf

Achema, Halle 8, Stand D28

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Drehzahlregelsystem

Kreiselpumpen per Smartphone regeln

Im Fokus des KSB-Auftritts auf der Achema 2015 standen die Themen Energiesparen und die weltweite Vernetzung von Komponenten mittels Kommunikationstechnologien. Ein Höhepunkt auf dem Messestand war die 45-kW-Version des Drehzahlregelsystems für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flowave von Bürkert

Innovative Inline- Durchflussmessung

Bisher wurde die Surface Acoustic Wave (SAW) -Technologie nicht zur Inline-Messung des Durchflusses in Rohrleitungen angewendet. Auf der Achema 2015 stellt Bürkert ein rundum neu konzipiertes Gerät auf SAW-Basis vor, das viele Schwächen der am Markt...

mehr...