Handhabungstechnik

Hebehilfe mit Köpfchen

Um schwere Lasten effizienter zu bewegen, hat Scaglia Indeva die Hilfsvorrichtung Liftronic weiterentwickelt. Der Liftronic Easy-6 lässt sich intuitiv bedienen, bietet Flexibilität durch eine modulare Bauweise und ist dank der robuster Steuereinheit fertigungstauglich.

Das elektronisch gesteuerte Handhabungssystem Liftronic Easy-6 reagiert auf die Berührung des Betreibers. © Scaglia Indeva

Im Vergleich zum Kettenzug oder zu pneumatischen Handhabungsgeräten ermöglicht der Liftronic Easy höhere Geschwindigkeiten, präzisere Positionierungen sowie eine ergonomischere Bedienung. Das System reagiert auf die Berührung durch den Mitarbeiter und bewegt sich sofort mühelos in die erforderliche Richtung. Diese Lösung hat Scaglia Indeva nun weiterentwickelt und präsentiert sie erstmals auf der Motek.

Für den Anwender soll die Lösung nun noch einfacher zu handhaben sein. Er profitiere unter anderem von einer verbesserten Bedieneinheit mit einem Touchscreen der neuesten Generation. Damit lassen sich Betriebsparameter einfach einstellen und bei Bedarf kann der Betreiber die Bedieneinheit mit Drucktasten für zusätzliche Funktionen erweitern.

Auch die modulare Bauweise sorgt für mehr Flexibilität. Der Betreiber kann unter anderem Servobediengriffe schnell und einfach wechseln, ohne den gesamten Werkzeugkopf zu tauschen. Mit dem Schnittstellenmodul I-Connect, das sich schnell anbringen lässt, können zudem eigene speziell entwickelte Greifwerkzeuge angebunden und in die Systemsteuerung integriert werden.

Anzeige

Scaglia Indeva weist außerdem auf eine hohe Fertigungstauglichkeit hin. Die Bedieneinheit ist robust und stoßgesichert und somit gegen äußere Einwirkungen geschützt. Um die Bediensicherheit zu erhöhen, stattet der Anbieter auf Wunsch das System mit der Totmann-Funktion aus: Verlässt die Hand des Bedieners den Griff, werden alle Achsen in der aktuellen Position eingefroren. Für noch mehr Sicherheit sorgt der stets freie Blick zum Werkstück. Dazu hat Scaglia elektrische und pneumatische Leitungen nach innen verlegt.

Bezeichnend für diese Baureihe: Die intelligente Hilfsvorrichtung ist mit einer automatischen Gewichtserfassung und einer Autobalancing-Einrichtung ausgestattet – also Lasterkennung und Lastausgleich. Im Gegensatz zu den klassischen Geräten, die lediglich für ein oder zwei unterschiedliche Gewichte konfiguriert sind, passt sich die Lösung somit automatisch an beliebige Gewichtsklassen an. Der Bediener handhabt ganz unterschiedliche Lasten, ohne dass er das System jedes Mal neu einrichten muss. Liftronic Easy ist in verschiedenen Versionen erhältlich: als Säulen- oder Deckenausführung sowie als Schwenkkran mit und ohne Gelenkarm. as

Halle 7, Stand 7411

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Absage auf Rat der Aussteller

Motek erst wieder 2021

Schall hat nach Beratungen mit den Ausstellern die Motek auf 2021 verschoben. Auf aktuelle Informationen müssen Sie dennoch nicht verzichten: Die WEKA BUSINESS MEDIEN veranstalten vom 5. bis 16. Oktober eine virtuelle Industriemesse mit begleitendem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...