Handhabungstechnik

Produktionskosten früh erkennen

Mit der Kalkulationssoftware Facton können Unternehmen ihre Produktionskosten zuverlässig planen und Einsparungspotenziale erschließen. Die Kosten für die Herstellung komplexer Güter werden in vielen Fällen erst nach dem Start der Serienproduktion sichtbar. Das Ergebnis weicht häufig von der zuvor erstellten Vorkalkulation ab. Das hat Folgen: Sind die Kosten zu hoch, ist das Produkt nicht wettbewerbsfähig. Die Software-Lösung Facton ist ein Instrument, mit dem Unternehmen die zukünftigen Herstellkosten bereits während der Produktentwicklung simulieren, analysieren und optimieren können. Der Potsdamer Software-Anbieter für die Cost Prozess Optimization (CPO) stellt dafür nach Art einer Drehscheibe eine gemeinsame Datenbank in den Mittelpunkt der Anwendung. Alle Prozesse der Produktentwicklung werden zentral erfasst, und alle Beteiligten in einem Unternehmen haben Zugriff auf die Datenbank. Sämtliche relevante Daten werden über Schnittstellen zu IT-Systemen aus Konstruktion, Produktmanagement oder Controlling – also ERP- und PDM-Lösungen ebenso wie PLM- und CAD-Software – eingepflegt. Auf Grundlage dieser Daten erstellt das System eine Simulation der späteren Herstellkosten – den so genannten „Cost Mockup“. Dieser digitale Kostenprototyp bildet die Auswirkungen aller aufgeführten Produktauslegungen auf die zukünftigen Herstellkosten ab. Ein integrierter Generator liefert Reports für beliebig tief in der Produktstruktur angesiedelte Elemente. Beliebige Ausgabeformate wie HTML, PDF, XLS und auch XML werden dabei unterstützt. Auch eine Spezial-Version für den Mittelstand ist erhältlich; sie bietet vorkonfigurierte Pakete in den Zielbranchen Manufacturing, Aerospace, Automotive, Electronics und Consumer Goods an, die an den Strukturen der jeweiligen Branchen ausgerichtet sind. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifsysteme

Greifer für sensible Bauteile

Bei der Handhabung empfindlicher Komponenten kommen herkömmliche Hand-habungssysteme schnell an ihre Grenzen, da bei hochsensiblen Materialien schon eine minimale Krafteinwirkung reicht, um diese zu beschädigen oder durch Rückstände zu kontaminieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pneumatik-Greifer

Drei neue Baugrößen

Die Zimmer Group hat ihre Greifer-Serie GPP5000IL beziehungsweise GPD5000IL um drei neue Baugrößen erweitert. Die pneumatisch-elektrischen Hybridgreifer sind als Parallel- (GPP5000IL) und als Zentrischgreifer (GPD5000IL) verfügbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bleche handhaben

Hochdynamische Pressenverkettung

Ein Verkettungssystem transportiert bis zu 16 umgeformte Bleche für Fahrzeugkarossen pro Minute millimetergenau und hochdynamisch von einer Presse zur nächsten. Ermöglicht wird diese Performance durch Getriebe, Servoaktuatoren und...

mehr...