Handhabungstechnik

Mit Spirale

Das Beste nochmals verbessern: Das wollte Kromer in Österreich und stellt nun neue Federzüge mit einem Traglastbereich bis 14 Kilogramm vor. Im Vergleich zur alten Baureihe des Herstellers sind die Traglastbereiche je Modell jetzt größer und der Seilauszug jeweils länger. Für den Endanwender bedeutet das weniger Lagerhaltung, da sich die Federzüge auf einer breiteren Ebene einsetzen lassen. Alle Modelle sind werksseitig mit einer Sicherungskette (Absturzsicherung) ausgestattet, und die Schraubkarabinerhaken an der Aufhängung sind bei allen Modellen drehbar gelagert. Ebenfalls neu sind Federzüge mit Spiralschlauch. Die Schläuche gibt es mit einem Innendurchmesser von neun oder elf Millimeter, bereits fest mit Schlauchbrücken am jeweiligen Federzug montiert. Das Stahlseil des Federzugs wird mit zwei Schlauchbrücken genau mittig im Spiralschlauch geführt. Somit ist sichergestellt, dass das Stahlseil den Schlauch nicht beschädigt. Generell werden die Spiralschläuche ohne Anschlussarmaturen oder Kupplungen geliefert, damit der Anwender freie Wahl hat bei Armaturen und Druckluftkupplungen und bereits bestehende, im Betrieb eingeführte Systeme verwenden kann. Kromer liefert jedoch auf Wunsch alle gängigen Armaturen und Kupplungen mit – auch bereits betriebsfertig montiert. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wellschlauch

Idee mit Welle

Wellschläuche sind in vielen industriellen Bereichen bei der Energie- und Datenführung im Einsatz. Nun hat Igus eine neue Idee vorgestellt: e-skin. Dieser wie ein Reißverschluss zu öffnende Schlauch lässt sich über kurze freitragende Längen als...

mehr...

Thermoplast-Schläuche

Zuverlässig unter Wasser

Eaton stellt jetzt seine Synflex Thermoplast-Schläuche 3395-32 und 3394-32 vor, die speziell für die Verbesserung der Verfügbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit bei Unterwasseranwendungen im Öl- und Gassektor konzipiert sind.

mehr...

Reichelt Chemietechnik

Jetzt auch GFK-Formteile

Das Unternehmen RCT Reichelt Chemietechnik hat sein Portfolio im Jahr 2014 durch viele Neuerungen erweitert. So kann es auch Formteile aus glasfaserverstärkten Kunststoffen anbieten oder FDA-konforme Moosgummi-Rundschnüre aus TPE.

mehr...