Unternehmenszusammenschluss

Mara Hofacker,

Fusion von Pahlke und Schrader zu Linde Material Handling Rhein-Ruhr

Zur Stärkung des Linde Material Handling Vertriebsnetzwerkes in Deutschland sind die Firmen Klaus Pahlke Fördertechnik aus Haan und Schrader Industriefahrzeuge aus Essen mit Wirkung zum 1. November zu einem Unternehmen verschmolzen.

Die Niederlassung in Haan (im Bild) ist einer von insgesamt drei Standorten der Linde Material Handling Rhein-Ruhr. Der Hauptsitz befindet sich in Essen, ein weiterer Standort liegt in Dortmund-Holzwickede. © Linde Material Handling

Es firmiert unter dem Namen „Linde Material Handling Rhein-Ruhr“. Geschäftsführer bleibt Matthias Vorbeck, der beide Firmen seit 2011 leitet.

Matthias Vorbeck, Geschäftsführer von Linde Material Handling Rhein-Ruhr. © Linde Material Handling

„Beide Unternehmen haben bereits in den vergangenen Jahren sehr eng zusammengearbeitet. Mit der Fusion zu einem weiterhin rechtlich selbstständigen Tochterunternehmen unter dem Dach von Linde Material Handling bündeln wir die Stärken beider Partner und können uns bei unseren Kunden noch besser als Anbieter intralogistischer Lösungen positionieren“, so Geschäftsführer Matthias Vorbeck. Das gelte insbesondere für die Automatisierung als einen der größten Wachstumstreiber der Logistikbranche.

Das neue Unternehmen Linde Material Handling Rhein-Ruhr übernimmt das Profil von Pahlke und Schrader am Markt und die mehr als 50-jährige Erfahrung als Linde-Netzwerkpartner. Hauptsitz des für weite Teile Nordrhein-Westfalens zuständigen Linde-Vertragspartners ist Essen, weitere Standorte befinden sich in Haan und Dortmund-Holzwickede. Durch den Zusammenschluss entsteht einer der größten Vertriebspartner von Linde Material Handling in Deutschland.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

FTS

Schritt zur globalen Fusion

Dematic hat die Integration der Egemin GmbH in Deutschland abgeschlossen. Damit sei ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur globalen Fusion geschafft, um unter anderem weltweit der größte Anbieter von fahrerlosen Transportsystemen (FTS) zu werden.

mehr...
Anzeige

Stapler

Name und Lösung neu

Premiere in Stuttgart: Der Staplerhersteller Unicarriers, der aus der Fusion von Atlet, Nissan Forklift und TCM hervorgegangen ist, präsentiert sich erstmals auf einer deutschen Fachmesse.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige