Balancer

Im Vergleich vorn

Kromer Austria liefert und repariert Federzüge und Gewichtsausgleicher (Balancer), die mit verschiedenen Modelltypen Traglastbereiche bis 300 Kilogramm abdecken. Ein Dauerbelastungstest im Vergleich mit anderen Herstellern habe jüngst wieder die bemerkenswerte Qualität der Geräte bestätigt, informierte der Hersteller. Kromer-Geräte schafften es auf 540.000 Hübe, nach denen weder die Genauigkeit noch die grundsätzliche Funktionalität Einbußen zeigten. Kromer Austria ist autorisierter Reparaturbetrieb und bietet auch Schulungen für Instandhaltungspersonal an.   pb 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Federzüge: Das Beste verbessert

Kromer hat seine Federzüge noch einmal verbessert, so verspricht der Hersteller. Jetzt decken die Geräte Traglastbereiche bis 14 Kilogramm ab. Im Vergleich zu der alten Baureihe sind die Traglastbereiche je Modell größer, der Seilauszug ist länger.

mehr...

Betriebsstoffe

Dicke Fische

locker heben können die Teilfederzüge und Schlauchaufroller der Baureihe Tigon aus dem Hause Nitto Kohki. Sie tragen einen großen Teil dazu bei, dass das Arbeiten mit schweren Werkzeugen wesentlich leichter von der Hand geht und zugleich sicher und...

mehr...

Zulieferer

Robuste Seilfederzüge

Ein neues Programm an Seilfederzügen und Schlauchaufrollern ergänzt die Angebotspalette japanischen Herstellers Nitto Kohki, einem Anbieter von Werkzeugen, Kupplungen und Luftkompressoren. Die unter dem Markennamen T­igon angebotenen Produkte werden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige