Freifahrende Shuttles

Smarte Transportroboter für komplexe Netzwerke

Die freifahrenden Open Shuttles von Knapp decken komplexe Transportnetzwerke innerhalb eines Lagers ab und erledigen sämtliche Transportaufgaben schnell und flexibel. Sie können ideal für die Versorgung von Arbeitsplätzen im Ware-zur-Person-Prinzip eingesetzt werden und die Mitarbeiter in allen Lagerbereichen unterstützen.

Die freifahrenden Open Shuttles decken komplexe Transportnetzwerke innerhalb eines Lagers ab. (Bild: Knapp)

Die Fortbewegung der Fahrzeuge erfolgt dabei autonom ohne optische und physische Hilfsmittel. Aufgrund der Navigationstechnik auf Basis natürlicher Konturenerkennung reagieren sie dynamisch auf Hindernisse und planen selbstständig ihren Weg oder Ausweichrouten. Durch die Kombination der eigenen Navigationstechnik und ausgefeilter Sensortechnik sei eine Personensicherheit garantiert, sagt das Unternehmen. Dadurch ist ein Einsatz in hochfrequentierten Lagerbereichen möglich, und sie bieten eine flexible sowie platzsparende Alternative zu einer statischen Fördertechnik. Das Knapp-Flottenmanagementsystem ermöglicht eine zentrale Verwaltung und Überwachung der Open Shuttles. Durch ihre Eigen- und Schwarmintelligenz sind die Open Shuttles immer dort, wo die Arbeit ist. Sie kommunizieren miteinander und verteilen die Aufgaben selbstständig untereinander. Die Shuttles für unterschiedliche Tätigkeiten zum Einsatz, beispielsweise: Abwicklung diverser Transportaufgaben, Versorgung von Arbeitsplätzen mit Quell- und Zielbehältern sowie Unterstützung im Kommissionierprozess. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.