Flurförderzeuge

Flexibles Laden im Freien

Fronius, bringt mit dem Energy Hub eine mobile Ladestation für Outdoor-Anwendungen auf den Markt. Betreiber elektrisch angetriebener Flurförderzeuge können damit das Laden ihrer Antriebsbatterien schnell und einfach ins Freie verlegen.

Auf Wunsch lässt sich der Fronius Energy Hub auch mit einer Photovoltaik-Anlage und Wechselrichtern kombinieren, um die Stromkosten zu reduzieren. © Fronius International GmbH

Die mobile Outdoor-Ladestation wird schlüsselfertig geliefert und lässt sich an jedem beliebigen Ort aufstellen. Dank des zusätzlich verstärkten Bodens können auch schwere 80-Volt-Batterien sicher abgestellt werden. Auf Wunsch lässt sich dieLadestation auch mit einer Fronius Photovoltaik-Anlage und Wechselrichtern kombinieren, um die Stromkosten zusätzlich zu reduzieren.

Ab Werk verfügt sie über eine normgerechte Lüftung. Diese wälzt mehrere hundert Kubikmeter Luft pro Stunde um. Mittels eines Luft-Wärmetauschers kann die warme Luft im Container verbleiben. Der Fronius Energy Hub entspricht den Ladestationsvorschriften nach EN 62485 und der Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBT). Zudem kann er als REI 90 Klassifizierung für besondere Brandschutzanforderungen bestellt werden. Darüber hinaus verfügt er über zahlreiche intelligente Funktionen: Eine Abluft- und Überwachungssensorik schaltet bei einer zu hohen Wasserstoffkonzentration, wodurch sich Knallgas entwickeln kann, die Ladetechnik automatisch ab. dsc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.