Mit neuer Funkzulassung

Mara Hofacker,

Funk-Positionsschalter und -Sensoren für Ex-Bereiche

Mit Wireless Ex hat der Steute-Geschäftsbereich Extreme eine Technologie entwickelt, die Montage und Betrieb von Schaltgeräten in explosionsgefährdeten Bereichen erleichtert. Die Schaltgeräte sind nicht über ex-konforme Leitungen mit den Auswerteeinheiten im Schaltschrank verbunden, sondern über ein energiearmes, von Steute für diesen Anwendungsbereich entwickeltes Funkprotokoll, das gemäß ATEX und IECEx zertifiziert ist.

Steute stellt die neueste, überarbeitete Generation mit neuer ATEX-/IECEx-Zulassung auf der SPS 2019 vor, hier die Funk-Induktivsensoren Ex RF 96/RF IS. © Steute Technologies

Konstrukteure von Anlagen und Geräten für explosionsgefährdete Bereiche können zum Beispiel die elektromechanischen Funk-Positionsschalter Ex RF 96 in schlanker Rechteck-Bauform verwenden, wenn die Position von beweglichen Anlagenkomponenten oder von Werkstückträgern abgefragt werden soll.

Alternativ kann die Position auch berührungslos abgefragt werden – mit den Funk-Induktivsensoren Ex RF IS in Zylinderbauform (M 12, M 18 und M 30). In diesem Fall übernimmt der Ex-Funk-Universalsender Ex RF 96 ST die Funkübertragung und auch die dezentrale Energieversorgung der Sensoren.

Auch unter ungünstigen Bedingungen (zum Beispiel in Koexistenz mit anderen Funk­systemen), wie sie in der Industrie oft vorliegen, gewährleisten die kabellosen Sensoren nach Angaben von Steute eine hohe Übertragungsverfügbarkeit. Diese Baureihen hat das Unternehmen jetzt überarbeitet und stellt die neueste Generation mit neuer ATEX-/IECEx-Zulassung auf der SPS 2019 vor. Sowohl die elektromechanischen Ex-Positionsschalter als auch die Ex-Sensoren entsprechen der  neuen ATEX-/IECEx-Zulassung für den Betrieb in den Ex-Zonen 1 und 21. Das Funksignal ist so energiearm, dass es keine Explosionsgefahr darstellt, und es schafft zusätzliche Flexibilität bei der Konstruktion explosionsgeschützter Anlagen.

Anzeige

Die beiden jetzt überarbeiteten Schaltgeräte-Baureihen eignen sich unter anderem für die Montage an beweglichen oder schwer zugänglichen Komponenten von Maschinen und Anlagen in Ex-Bereichen. In diesen Fällen vereinfachen sie die Installation der Schaltgeräte und auch die Ex-Zulassung, weil man auf ex-gerechte Leitungsverbindungen verzichten kann und weil die Schaltgeräte aus dem Ex-Bereich „herausfunken“.

SPS: Halle 9, Stand 450

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Corona-Pandemie

SPS 2020 wird abgesagt

Der Veranstalter Mesago Messe Frankfurt hat die SPS 2020 aufgrund der aktuellen Corona-Situation als Live-Veranstaltung abgesagt. Die Messe soll nun als virtuelles Format stattfinden.

mehr...

SPS Connect

SPS um virtuelle Messe erweitert

Um den Austausch unter allen Teilnehmern der Automaitisierungsbranche zu verstärken und auch die Teilnehmer einzubinden, die nicht an der Messe teilnehmen können, wird die SPS in Nürnberg in diesem Jahr durch die SPS Connect virtuell erweitert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Servopumpen

Permanente Schmierung der Innenverzahnung

Hoher Wirkungsgrad, bessere Prozessperformance und niedrige Wärmeentwicklung. Dies sind nur einige Vorteile einer Servopumpe. Mittlerweile gehört deren Einsatz auch aufgrund der steigenden Energiekosten bei Maschinenbauern zur Standardausrüstung.

mehr...

BLDC-Motoren

Power auf Knopfdruck

Maxon hat den bürstenlosen Motor IDX mit integrierter Positioniersteuerung EPOS4 vorgestellt. Er bietet standardmäßig Auto Tuning, hat mehr Leistung, kurze Lieferzeiten und erfüllt IP 65.

mehr...