Servoantriebe

Andreas Mühlbauer,

Integrierte Intelligenz für Condition Monitoring

Die kompakten Servoantriebe von ebm-Papst eignen sich für dezentrale Anwendungen in der Produktions- und Montageautomatisierung, Handlingsysteme und Industrieroboter.

Im modularen Antriebssystem des Herstellers lassen sich EC-Motoren flexibel mit integriertem Encoder sowie mit Getrieben und Bremsen kombinieren und so für verschiedene Anwendungsbereiche einsetzen.

Die kompakten Servoantriebe eignen sich für dezentrale Anwendungen in der Produktions- und Montageautomatisierung, Handlingsysteme und Industrieroboter. © ebm-pabst

Das Herzstück aller Konfigurationen ist ein bürstenloser, elektronisch kommutierter Innenläufermotor. Die Rotorlageerfassung erfolgt über integrierte Hall-Sensoren, die Ansteuerung über externe Regler. Aufgrund der integrierten Intelligenz im Regler lässt sich der Antrieb frei programmieren. Die Antriebs-lösungen unterstützen somit Condition Monitoring und Predictive Maintenance. Die bisherige Palette von Motoren mit 42 mm Durchmesser und bis zu 100 W wurde nun um Motoren mit 63 mm Durchmesser im Leistungsbereich bis 400 W ergänzt und auf der Motek vorgestellt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige