Antriebstechnik

Instandsetzung von Umrichtern und Reglern

Im Maschinenbau ist es oftmals der Fall, dass Maschinen und Anlagen Antriebs- und Automatisierungssysteme verschiedener Hersteller enthalten. Im Fall einer Störung dieser Komponenten wird dann jedoch gerne der Service eines kompetenten Partners in Anspruch genommen, der die verschiedene Antriebseinheiten wieder in Stand setzen kann. Baumüller gilt als ein führender Hersteller im Bereich Automatisierungs- und Antriebstechnik.

Die jahrelange Erfahrung und das gesamte Know-how stellt das Unternehmen auch über seine Dienstleistungstochter Baumüller Reparaturwerk für die Reparatur, Instandsetzung und Generalüberholung von Anlagen zur Verfügung. Deren Instandsetzungsspektrum umfasst nicht nur alle eigenen Gerätetypen und deren Zubehör, sondern auch – und das ist das Besondere – Geräte anderer Hersteller. Die Instandsetzung erfolgt von Komponenten bis hin zur Bauteilebene unter Verwendung von Originalersatzteilen. Alle Geräte werden ausführlichen Funktionsprüfungen unterzogen. Sämtliche Leiterplatten werden mit einem auf Flying-Probe basierendem Fehlerdiagnosesystem gezielt geprüft. Die eingesetzten Prüfsysteme gewährleisten dabei einen systematischen und professionellen Befund sowie eine hochwertige Instandsetzung.

Basierend auf automatisierten Test-Systemen können kurze Durchlaufzeiten sichergestellt werden – vom Angebot bis zur Wiederinbetriebnahme. Die Instandsetzung erfolgt stets präzise aufgrund besonders produktspezifischer Diagnoseverfahren sowie Instandsetzungs- und Testeinrichtungen. Die Dokumentation und Historienverwaltung des Reparaturvorgangs ist dabei selbstverständlich.

Anzeige

Alle Elektroeinheiten durchlaufen umfangreiche Test- und Qualifizierungsmaßnahmen zur frühzeitigen Fehlererkennung. Sollte sich eine Reparatur als unwirtschaftlich erweisen, so wird die Antriebselektronik auf Wunsch des Kunden fach- und umweltgerecht entsorgt. Die Kunden haben dabei die Möglichkeit, ein kompatibles Baumüller-Ersatzprodukt aus dem gut sortierten Austauschgerätelager zu wählen. So werden lange Stillstandzeiten und Produktionsausfälle vermieden. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Übernahme

Arburg kauft AMK

Die Arburg-Unternehmerfamilien Hehl und Keinath haben mit AMK Arnold Müller die Sparte Drives & Automation der AMK-Gruppe übernommen. Diese firmiert in Zukunft unter AMKmotion.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige