Titan-Pulver für den 3D-Druck

Andreas Mühlbauer,

Taniobis und Alloyed kooperieren

Taniobis gibt die Kooperation mit Alloyed bekannt. Die beiden Unternehmen werden zukünftig in der Entwicklung, Produktion und Anwendung innovativer Titan-Legierungspulver zusammenarbeiten.

Ziel der Zusammenarbeit zwischen Taniobis und Alloyed ist unter anderem der Einsatz hochqualitativer Pulver für fortgeschrittene Anwendungen in der additiven Fertigung. © Taniobis

Ziel ist der Einsatz hochqualitativer Pulver für fortgeschrittene Anwendungen in der Fertigung, insbesondere der additiven Fertigung. Taniobis und Alloyed ergänzen sich in ihrer Zielsetzung und ihren Fähigkeiten. Das Oxforder Unternehmen Alloyed bietet Technologien für das Design und die Optimierung von Legierungen sowie digitale Fertigungsanwendungen. Taniobis, das jüngste Mitglied der japanischen JX Metal Group, weist mehr als 60 Jahre Erfahrung mit hochqualitativen Materialien, Pulvern und Legierungen vor, die auf Tantal und Niob basieren und die Grundlage für viele Produkte aus unserem alltäglichen Leben bilden. Nachdem JX Metals im Januar 2020 Anteile an Alloyed gekauft hat, intensivierte sich die Zusammenarbeit zwischen Alloyed und Taniobis.

Gemeinsam arbeiten Alloyed und Taniobis an der Entwicklung und Analyse neuer Titan- und Hochschmelzlegierungen, die neuen Möglichkeiten in der Materialzusammensetzung für die additive Fertigung eröffnen. Die Allianz zielt auf eine End-to-End-Lösung für den Prozess der Materialentwicklung, inklusive Materialanalyse und -qualifikation, Materialproduktion und Einzelteildesign sowie in der Vorserienproduktion. Die Unternehmen arbeiten an einem breiten Projektspektrum – an einigen davon auch mit Drittanbietern für die Anwendungsbereiche in der Medizin, Luftfahrt und E-Mobilität.

Anzeige

„Alloyed freut sich auf die Zusammenarbeit mit Taniobis und darauf, Innovationen mit neuen Legierungen für die additive Fertigung voranzutreiben“, erklärt Michael Holmes, Managing Director bei Alloyed.

Katarzyna Kosowski, Head of Corporate Business Development & Communication bei Taniobis ergänzt: „Durch die Kooperation entstehen Synergien, die unseren Kunden in vielerlei Hinsicht zugutekommen werden. Unter anderem, wenn es darum geht, End-to-End-Lösungen für neue und weit entwickelte Anwendungen mit Metalltechnologien für die additive Fertigung zu bieten. Die Zusammenarbeit mit den Experten von Alloyed und ihrer ABD Plattform erweitert unsere Reichweite und wir erlangen Fähigkeiten in neuen und innovativen Bereichen der additiven Fertigung. Obwohl die Möglichkeiten, die die additive Fertigung bietet, gut dokumentiert sind, bleibt das vorrangige Ziel, neue Materialien für die additive Fertigung zu erschließen.“

Alloyed und Taniobis werden gemeinsam auf der virtuellen Veranstaltung der Formnext Connect vom 10. bis 12. November anwesend sein.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formnext Connect 2020

Additive Fertigung virtuell

Nach der Absage der Formnext hat der Veranstalter Mesago die virtuelle Messe „Formnext Connect“ angekündigt. Hintergründe und Schwerpunkte der neuen Veranstaltung erklärt Sascha Wenzler, Vice President der Formnext.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige