3D-Druck

Druckt filigrane Formteile detailgetreu

Mit dem 3D-Drucker Form 2 von Formlabs erhalten Profis einen hochwertigen 3D-Drucker, der per Stereolithografie-Technologie (SLA) arbeitet. Daher lassen sich auch filigrane Formteile mit einer Detailtreue herstellen, wie sie mit herkömmlicher Kunststoffextrusion nicht möglich ist. Gegenüber dem Vorgängermodell Form 1+ bietet Form 2 einen 40 Prozent größeren Bauraum (145 mm x 145 mm x 175 mm) und einen 50 Prozent stärkeren Laser. Außerdem wurde die Drucktechnik grundlegend überarbeitet. Das Gerät druckt bis zu 25 µm dünne Schichten. Der 250 mW starke Laserstrahl wird von eigens entwickelten Galvanometern gesteuert. Der konstant auf 35 Grad beheizte Harztank und der neue Gleit-Ablösemechanismus gewährleisten einen zuverlässigen Druckablauf. Ein Harzwischer verbessert die Druckkonsistenz, da er Restpartikel aus dem Druckbereich entfernt und das Kunstharz gründlich vermischt.

3D-Drucker mit Stereolithografie-Technik ermöglicht detailreiche Ergebnisse bei einfacher Bedienbarkeit.

Neben den Standardmaterialien in verschiedenen Farben stehen extra belastbare, flexible und gussfähige Kunstharze zur Verfügung. Dank Harzpegelerkennung wird der Füllstand während des Druckvorgangs überprüft und der Tank automatisch befüllt. Im offenen Modus können auch Kunstharze anderer Anbieter verwendet werden. Der Drucker ist sofort betriebsbereit, es ist keine Kalibrierung erforderlich. Die 3D-Drucksoftware PreForm ist mit Mac und PC kompatibel. -mc-

3Dmensionals, Köln, Tel. 02234/27660-11, http://www.3Dmensionals.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Forschungsprojekt

Bereit für die Massenproduktion

In einem Forschungsprojekt möchten 15 Unternehmen und Hochschulen die Vorteile der additiven Fertigung für die industrielle Massenproduktion erschließen. Neben neuen Verfahren und Materialien sollen auch Standards entwickelt werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Metallpulver

Stahl für die additive Fertigung

Die additive Fertigung ist auf dem besten Weg aus der Nische. Möglich machen dies auch neue Werkstoffe. Die Deutschen Edelstahlwerke haben nun zwei Metallpulver für den 3D-Druck auf den Markt gebracht: den bainitischen Spezialstahl Bainidur AM sowie...

mehr...

Montagetechnik

2K-Drucker von Igus

3D-Drucker von Igus fertigen Bauteile ab sofort auch mit verschiedenen Filamenten und kombinieren damit verschiedene Materialeigenschaften. So lassen sich Komponenten herstellen, bei denen gleichzeitig Steifigkeit wie auch Verschleißfestigkeit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige