Drahtseilfedern

Andreas Mühlbauer,

Vibrationen isolieren und dämpfen

Mit den drei neuen Drahtseil- und Kompaktfeder-Produktfamilien erweitert ACE das Portfolio zur Dämpfung und Isolierung von Schwingungen und Stößen sowie zur Entkopplung von Vibrationen um Lösungen, die auch in widrigsten Umgebungen einsetzbar sind.

Drahtseil-Federn eignen sich für leichte und schwere Lasten. © ACE

Alle neuen Produkttypen sind resistent gegen Hitze, Kälte, Säuren, Meerwasser und UV-Strahlung. Dabei bieten sie dauerhaft hohe schwingungs- sowie stoß- und schockdämpfende Eigenschaften. Komplett aus widerstandsfesten Aluminiumlegierungen und auf Wunsch auch aus Edelstahl gefertigt haben sie hohe Standzeiten. Die Elemente von ACE sind wartungsfrei, speziell geformt und verfügen über eine sehr gute Dämpfung aufgrund der Reibung der einzelnen Drähte untereinander. Die Federn haben eine geringe Eigenfrequenz und decken ein Belastungsspektrum von 300 g bis 2.000 kg ab. Damit sind sie ebenso prädestiniert für die Lagerung von empfindlich-feinen Festplatten und Messapparaturen wie für die von Containern und Schwermaschinen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zugfedern

Wie Zugfedern richtig zum Zuge kommen

Gutekunst weiß, welchen Einfluss Zugfeder-Bauformen, Ösenformen, Federkennlinie und Federwerkstoffe haben und erklärt Fachbegriffe wie Vorspannung, Relaxation, Dehngrenze und dynamische Belastung bei einer Zugfeder.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wellenfedern

Von Vorteil in Ultraschallmotoren

Ultraschallmotoren sind kleine, oft nur wenige Millimeter große Motoren, die etwa in Auto-Kopfstützen und -Seitenspiegeln sowie in chirurgischen Geräten und Robotern zum Einstz kommen. Sie sind kompakt und nahezu geräuschlos.

mehr...