Zerspanen

Spannen in neuen Varianten

ermöglicht die Firma MAS, die mit dem Spann-System Mexturn unterschiedliche Anordnungen von einem oder mehreren Werkzeugen entwickelte. Rüstzeiten werden damit auf die Hälfte und weniger verkürzt. Zudem wird eine höhere Genauigkeit beim Einstellen der Werkzeuge auf Spitzenhöhe erreicht. Durch seine optimale Dämpfung erhöht das Spannsystem die Prozesssicherheit beispielsweise beim Drehen mit CBN-Schneiden.

Das Spannsystem besteht aus einem geschliffenen kubischen Grundkörper. Darin befinden sich zylindrische, in Richtung der Z-Achse der Drehmaschine laufende Bohrungen. Sie nehmen Hydrodehn-Spannhülsen auf. Deren exakter Schiebesitz und die hydraulische Spannung sorgen für hohe Positionier- und Wiederholgenauigkeiten und Schwingungsdämpfung am gespannten Werkzeug. In den Spannhülsen befinden sich exzentrische Bohrungen. In Verbindung mit zwei Einstellschrauben zum Drehen der Spannhülsen ermöglichen sie das feinfühlige Einstellen der Werkzeugschneiden. Gespannt werden Werkzeuge mit 20 mm Rundschaft oder unterschiedliche Spannzeuge. Die exakte axiale Lage der Spannhülsen bestimmt ein rückseitiger Bund. Einmal justierte Werkzeugen lassen sich bei gleichbleibender Genauigkeit durch einfaches Lösen und Klemmen der Spannhülsen wiederholt einspannen. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Aufsitzspanner

Werkstücke sicher fixieren

Beim Spannen offenbart jedes Werkstück schnell seine Tücken. Wenn sich die Spannpratze aufgrund der Teilegeometrie nicht zum Spannpunkt drehen lässt, wird es knifflig. Von Erwin Halder kommt mit dem innovativen Aufsitzspanner eine Lösung, mit der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spannsysteme

Werkstücke flexibel spannen

Speziell für Lohnfertiger und Unternehmen, die ihre Produktionsabläufe automatisieren wollen, präsentiert Roemheld auf der Metav ein breites Sortiment an flexibler Werkstück-Spanntechnik.

mehr...