Zerspanen

Universeller Einsatz

Das Unternehmen Carl Zeiss in Oberkochen ist unter anderem bekannt als Hersteller von 3D-Koordinatenmessgeräten, die in der Motor-, Getriebe- und Fahrwerktechnik sowie dem Karosseriebau weltweit zur Qualitätssicherung eingesetzt werden. Die Nutzung ihrer ausgefeilten und auch sehr komfortablen Software war aber bislang ausschließlich den Kunden der eigenen Messmaschinen vorbehalten. Über eine spezielle Schnittstelle kann diese ab jetzt auch an andere 3D-Messsysteme adaptiert und somit von jedem Kunden für seine eigenen Geräte und die entsprechenden Anforderungen eingesetzt werden.

Alternativ bietet das Unternehmen auch eine Vielzahl von Direktschnittstellen an, bei denen die Software direkt an die bestehende Hardware angeschlossen wird. Das beschränkt sich aber nicht nur auf 3D-Messmaschinen im klassischen Sinn, sondern es werden auch Schnittstellen für Gelenkarm-Messgeräte, Lasertracker und Computer-Tomographen angeboten. Interessant für die sensiblen Themen Qualität und Investition ist auch die Möglichkeit, ältere Messmaschinen mit neuer Steuerung und neuer Sensorik aufzurüsten, um sie mit einer deutlich höheren Präzision weiter einsetzten zu können. Der Betreiber kann also die optimale Lösung für seine Anwendungen auswählen.

Die Software selbst ist um einen CAD-Kern herum aufgebaut, was den Import von umfassenden 3D-Modellen aus dem CAD-Bereich erlaubt. Somit stehen alle geometrischen Elemente in der Messsoftware zur Generierung eines Prüfplans zur Verfügung. Der Hauptunterschied zu anderen marktüblichen Softwarepaketen liegt darin, dass die Software von Zeiss dem Anwender eine merkmalsorientierte Architektur bietet. Ein solches Merkmal, wie beispielsweise eine Rechtwinkligkeitstoleranz, enthält alle Elemente, die zu dessen Überprüfung notwendig sind: Die Elemente Zylinder und dessen Bezugsebene, die Berechnungsformel, das dazugehörige Bezugskoordinatensystem mit dessen Ausrichtelementen und die gewählte Strategie der Messung. Da all diese Eigenschaften im Merkmal selbst vorhanden sind, können Merkmale auch beliebig miteinander kombiniert, weggelassen oder hinzugefügt werden. Alle Verfahrwege, die zwischen den Merkmalen erforderlich sind, werden dabei immer wieder neu dynamisch berechnet – inklusive aller weiteren Elemente, die eventuell noch dazu gehören. Somit sind Änderungen von Toleranzen oder Abläufen sehr schnell und auch komfortabel umsetzbar, da sich alles nur innerhalb eines Merkmals ändert und nicht den kompletten Ablauf beeinflusst. Prüfpläne für die einzelnen Fertigungsabschnitte lassen sich deutlich einfacher als üblich erstellen, denn die zu prüfenden Merkmale müssen nicht mehr vorab selektiert oder zugewiesen werden. Die Software Calypso schließt damit die Kette von der Konstruktion im 3D-CAD-Modell, über die Prüfplanung mit Merkmalsliste bis hin zur Prüfung an der Messmaschine. Dr. Peter Stipp

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige