Zerspanen

Säge als Arbeitspferd

Pendelhub-Säbelsägen sind die Arbeitspferde auf der Baustelle. Kaum ein Balken, kaum ein Rohr, das ihnen widerstehen kann. Sie sägen durch Metall, Kunststoff und Holz ebenso wie durch Verbundmaterialien. Dafür sorgt das mit einer Orbitalbewegung arbeitende Sägeblatt, das nicht nur vor und zurück, sondern gleichzeitig auf und ab fährt. Um sie noch unwiderstehlicher zu machen, hat Hilti seine neue Pendelhubsägen mit einer Konstantelektronik ausgerüstet. Die hält die Schnittgeschwindigkeit stets konstant - auch dann, wenn bei Abbrucharbeiten das Blatt in einem Holzbalken auf Schrauben oder Nägel trifft.

Aber auch für den Anwender haben die Liechtensteiner die rot-schwarze Säge unwiderstehlich gemacht: Ein Massenausgleich im Getriebe sorgt für vibrationsarmen und damit ermüdungsfreien Betrieb – auch oder gerade bei Arbeiten über Kopf. Dazu kommen geringes Gewicht, kompakt Maße, werkzeugloser Blattwechsel und -einstellung sowie Sägeblattumkehr. Neben dem Standardmodell können Sie noch zwischen einer leistungsfähigeren Variante für grobe Arbeiten und einem Akkugerät in 24 Volt-Technik wählen.mm

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Wettbewerbsvorteile bei großen Maschinen

Ob 3D-gedruckte Bauteile für Maschinen und Anlagen, Prototypen oder Hilfsmittel für die Konstruktion: Die Additive Fertigung ist für moderne Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Automatisierung nahezu unverzichtbar, wenn man in der...

mehr...

Lineartechnik

Transporttechnik aus dem Baukasten

Viele Transportaufgaben lassen sich mithilfe von Lineartechnik realisieren. Um das Zusammenspiel von Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung zu vereinfachen, bieten sich vorkonfigurierte Lösungen an. So kann der Aufwand für Recherche und...

mehr...