Zerspanen

Verschleißfreier

präsentieren sich Gegenstände, die mit der neuen Allroundbeschichtung BK 8425 bearbeitet wurden. Nach Angaben der Komet Group können durch einen neuartigen Schichtaufbau und optimierter Fertigungsverfahren mit mehrlagiger TiA1N/TiN-PVD Beschichtung beachtliche Schnittwerterhöhungen realisiert werden. Es sei ein großer Schritt hin zu sicherer und wirtschaftlicherer Bearbeitung gelungen.

Die Gruppe setzt sich aus den Firmen Komet Precision Tools, der Dihart AG Precision Tools und der JEL Precision Tools zusammen. Weltweit sind in diesem Verbund rund 1.500 Mitarbeiter beschäftigt. Gegenstand der Geschäftstätigkeit ist die Herstellung und der Vertrieb von Präzisionswerkzeugen für die spanende Bearbeitung. Die Schwerpunkte liegen hierbei sowohl in der Bohrungs- und Bohrungsfeinbearbeitung, Gewinden, speziell Gewindefräsen, der Herstellung von PKD Standard- und Sonderwerkzeugen, als auch bei Drehwerkzeugen. Insbesondere im Bereich mechatronischer Werkzeuge, d.h. Werkzeuge mit integrierter NC-Achse zur Schneidenpositionierung sowie mit NC-gesteuerter Konturenbearbeitung, hat die Gruppe die Marktführerschaft inne. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Zeit für Fakten

Neujahrsvorsätze gibt es viele, im privaten wie im beruflichen Umfeld. Von dem klassischen „mehr Sport“ bis hin zum „Smartphone-Fasten“, vom früher am Schreibtisch sitzen bis hin zum stets fein säuberlich aufgeräumten E-Mail-Postfach ist in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tieflochbohrer

Zwei Monate mehr Maschinenkapazität

Neben Leichtbaumaterialien wie Aluminium übernehmen Kunststoffteile immer mehr Funktionen in Fahrzeugen, Maschinen und Elektrogeräten. Gleichzeitig werden ihre Formen immer komplizierter. Auch werden die Produktionszyklen immer kürzer, während die...

mehr...

AMB 2020

Strategisch handeln gegen die Krise

Der deutsche Maschinenbau befindet sich im Abschwung. Vor allem automobilnahe Unternehmen sind betroffen, so auch Werkzeugmaschinenhersteller. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Für sie ist die Zeit strategischer Entscheidungen gekommen.

mehr...