Kühlschmierstoff-Audit

Prozesse ganzheitlich betrachten

Das Unternehmen Hermann Bantleon ist Entwickler, Hersteller und Dienstleister im Bereich Hochleistungsschmierstoffe, gepaart mit entsprechendem Service rund um Maschinen und flüssige Medien. Die Stärken der Ulmer liegen zum einen im kundenspezifischen Ansatz, zum anderen in der ganzheitlichen, konzeptionellen Prozessbetrachtung. Seit etwa fünf Monaten kooperiert Bantleon mit Grindaix und ist nunmehr Partner im KSS-Systembaukasten. Die Synergie aus Analyse, Beratung, Produkt und Service bildet in Summe ein Paket, das letztlich für Produktivitätssteigerung (reduzierte Taktzeiten bei erhöhter Standzeit der Schleifscheibe) auf der einen und einer Ressourceneffizienz auf der anderen Seite steht. Genau hier hebt sich das Konzept von den herkömmlichen und bereits vielverbreiteten Energieberatungen ab.

Am Ende erhält der Kunde ein komplett aufbereitetes System, samt möglicher Maßnahmen. Ziel ist es, genau nur so viel Kühlschmierstoff einzusetzen wie benötigt. Außerdem sind die Einstellparameter dahingehend zu optimieren, um in Summe Ressourcen einzusparen; bei gleichzeitiger Produktivitätssteigerung. Mittlerweile wurden zahlreiche Coolant Audits durchgeführt, sowohl an Schleifmaschinen, als auch an Werkzeugmaschinen. Die Kunden waren bis dato durchweg zufrieden, schon allein wegen der Quantität und Qualität der ermittelten Daten.

Zu Beginn steht eine klassische Analyse der Bearbeitungsmaschine samt Aufnahme sämtlicher Parameter. Hier spielen nicht nur Verbräuche eine Rolle, sondern auch eine dezidierte Erfassung von Leerlauf- / Stillstandzeiten oder Leistungsspitzen. Immer vor dem Hintergrund, was in welcher Qualität und Zeit bearbeitet werden soll. Der Kunde bzw. die Fertigungsabläufe werden während des sogenannten Coolant Audits kaum tangiert, die Maschine wird für nur wenige Stunden aus dem Fertigungsprozess ausgekoppelt. Die ermittelten Erkenntnisse lassen sich auf gleichlaufenden Maschinen spiegeln, so dass sich mit einem Einzelaudit ein hoher Wirkungsgrad erzielen lässt. Bantleon ist auf der Grindtec zu finden. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kühlschmierstoffe

Emulsion mit Mehrwert

Oemeta Chemische Werke stellte erstmals auf der EMO aus und zeigte sein neuestes Produkt Additiv CX. Das bildet zusammen mit Hycut als Zweikomponenten-Kühlschmierstoff eine weiterentwickelte Hochleistungsemulsion für alle Arten der Metallzerspanung.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kühlschmierstoffe

Auf Öl- oder Wasser-Basis

Umfassende Konzepte auf Basis individuell formulierter Kühlschmierstoffe bietet das Georg Oest Mineralölwerk seinen Kunden. Die maßgeschneiderten Lösungen basieren nicht nur auf der Betrachtung von Einstandspreisen und Verbrauchsdaten, sondern neben...

mehr...
Anzeige

Zerspanen

Bessere Gesundheit

Bei der spanenden Metallbearbeitung werden in über 85 Prozent der Fälle Kühlschmierstoffe verwendet. Bundesweit werden so etwa 80.000 Tonnen pro Jahr an Ölen und Konzentraten verbraucht. In der Folge entstehen feinste Kühlschmierstoffaerosole, die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanen

Ölwechsel gefällig?

Ob Schraubenhersteller oder Formel-1-Rennstall – der Schlüssel zur Wettbewerbsfähigkeit liegt in der gleichbleibenden Leistungsfähigkeit der Produktionsanlagen. Damit beispielsweise Werkzeugmaschinen reibungslos laufen, muss unter anderem das...

mehr...

Zerspanen

Sauberkeit im Fluss

Eine Kooperation von Anlagenbauer und Hersteller von Reinigungs-/Korrosionsschutzmedien kann die Prozesssicherheit erhöhen – bei gleichzeitiger Kostensenkung. Den Unternehmen Hermann Bantleon und Ossberger ist dies gelungen.

mehr...

Werkstoffe

Alleskönner

Unter der Produktbezeichnung Avilub Metaclean 770 bietet Bantleon einen kriechfähigen Universalreiniger für industrielle Anwendungen an. Seine Reinigungskomponenten zeigen eine effektive Lösekraft und ermöglichen das Anlösen von alten,...

mehr...