Innenwirbelmaschine

Ins volle Profil schneiden

Eine Neuentwicklung ist laut Hersteller Leistritz Produktionstechnik die Innenwirbelmaschine LWN 120 IW. Sie wurde speziell konzipiert für die Herstellung von Innenprofilen, wie sie beispielsweise in Muttern für Kugelgewinde und Trapezspindeln, Muttern für die verschiedensten Automobilanwendungen oder auch Verbindungselementen für Bohrgestänge in der Ölindustrie vorkommen.

Bei dieser Innenwirbelmaschine wird das Innenprofil – anders als beim Drehen – im unterbrochenen Schnitt hergestellt. Mit erfreulich positiven Auswirkungen: Lang- späne und die damit auftretenden Probleme, wie beispielsweise die störende Bildung von Späneknäueln innerhalb eines Werkstücks, können auf diese Weise wirksam verhindert werden. Das Werkzeug rotiert mit hoher Drehzahl in der Bohrung des Werkstücks; diese Rotation erzeugt die Schnittgeschwindigkeit.

Bei der neuen Innenwirbelmaschine LWN 120 IW kann der Anwender ins volle Profil schneiden. Eine zeitraubende Vorbearbeitung der Werkstücke ist somit nicht mehr nötig. Und: Die Werkstücke können sowohl nass als auch trocken bearbeitet werden ¿ Trockenbearbeitung ist erste Wahl bei der Hartbearbeitung.

Bei sehr langen Bohrungen (bis L/D > 25!) wird das Werkzeug in der Werkstückbohrung geführt, deshalb kommt in diesen Anwendungsfällen Öl als Kühlschmiermittel zum Einsatz.

Das Nürnberger Unternehmen Leistritz Produktionstechnik ist eingebunden in die Leistritz Aktiengesellschaft. Es entwickelt, produziert und vertreibt Produktionssysteme für die wirtschaftliche Fertigung von Innen- und Außengewinden spowie Profil- und Nutenziehmaschinen, Hartmetallwerkzeuge für Werkzeugmaschinen und Rohrbaugruppen und Rohre. Zur Leistritz Aktiengesellschaft gehören außerdem Leistritz Turbinentechnik, Leistritz Extrusionstechnik und Leistritz Pumpen . kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Robot Compact 80

Maschine einfach bedient

Erowa stellt den Robot Compact 80 vor – ein kompaktes Handling-Gerät für die automatisierte Anlagen-Beladung. Bei den Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell hebt der Hersteller den erhöhten Output vor, die Anwendersicherheit sowie ergonomische...

mehr...

Roboterschleifanlagen

Brandrisse ohne Chance

Roboter-Schleifanlage. Für die Regensburger Druckgusswerke Wolf (RDW) ist die Herstellung von Gussbauteilen mit komplexen Geometrien Alltagsgeschäft. Das Unternehmen fertigt Aluminium-Komponenten wie Gehäuse, Getriebedeckel und nun auch...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Automatisierungsbausteine

Neun Steine im Kasten

Automationstechnik ist der Schlüssel zur kosteneffizienten und qualitätsoptimierten Produktion von Serienprodukten. Ein Beispiel ist hierfür die Automobilindustrie, die etwa in der Karosseriefertigung auf einen fast hundertprozentigen...

mehr...
Anzeige

Flächengreifer

Greifer räumt ab

Vakuum-Spezialist Schmalz zeigt einen Matrixgreifer für die flächige Handhabung flexibler und forminstabiler Werkstücke. Der Greifer ist modular aufgebaut, einfach konfigurierbar und will mit einem schlanken Schnittstellenkonzept überzeugen, das...

mehr...

Drehmodul

Dreht endlos

Für mehr Tempo, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit in der Produktionsautomatisierung gewinnen mechatronische Module an Bedeutung. Für rotative Bewegungen im mittleren Lastbereich hat Schunk das Drehmodul ERS entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkstückträger

Bester Schutz

Von der Entwicklung über die Konstruktion bis zur Herstellung bietet Metdra innovative Werkstückträger aus Draht. Das Unternehmen besitzt eine hohe Wertschöpfung: Angefangen von der Entwicklung und Konstruktion  bis hin zur Endkontrolle liegt der...

mehr...