VHM-Fräser

Andrea Gillhuber,

Für die Titanbearbeitung

Der VHM-Fräser MonsterMill TCR von Ceratizit wurde eigens für die Zerspanung von Titan in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Medizintechnik entwickelt.

Der VHM-Fräser MonsterMill TCR von Ceratizit. © Ceratizit

Der Vollhartmetall-Fräser zerspant in der fünfschneidigen Ausführung und einem Durchmesser von 12 mm den Werkstoff TiA6Va-3.7164 mit einer Schnittgeschwindigkeit von 90 m/min, einem Vorschub von 1.433 mm/min sowie einer Schnitttiefe von 18 mm. Die Standzeit beträgt dabei 450 min.

Erhältlich ist der Fräse mit Durchmessern zwischen 4 und 20 mm sowie in verschiedenen Schneiden- und Schaftlängen für Anwendungen wie Rampen, Interpolation und Vollnutfräsen. Im Hinblick auf die Luft- und Raumfahrtechnik werden die Werkzeuge je nach Durchmesser mit Eckenradien von 0,4 bis 6,3 mm angeboten. Außerdem sind Torus- und Kugelkopfausführungen erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vollhartmetallfräser

Vielseitigkeit vor Standzeit

Mit der Produkt-Familie MC232 Perform vervollständigt Walter sein VHM-Fräser-Programm um drei neue Fräsertypen in insgesamt 36 Abmessungen, mit 2, 3 oder 4 Zähnen, im Durchmesserbereich von 2 bis 20 mm (ab Schaft-Æ 6 mm mit Weldon-Schaft).

mehr...