Wirtschaft + Unternehmen

Smilog: Vereint bleiben die Hände frei

Helm auf zum Kommissionieren: Smilog führt zwei Verfahren zusammen.

Mobile Prozesse in der Logistik erfolgen bisher durch Scannen eines Barcodes oder durch unterstützte Sprachführung ("Pick by Voice"). Beide Techniken haben ihre Vorteile: Informationen werden entweder auf dem Display eines mobilen Terminals dargestellt und sind damit ständig im Blickfeld des Mitarbeiters, oder sie werden mittels Sprachkommandos über ein Headset angesagt. In diesem Fall hat der Mitarbeiter die Hände für seine Kommissionier-Tätigkeiten frei. Smilog vereint jetzt mit der "Pick by Vision" Lösung smiVision beide Systeme und vereinfacht mobile Lagervorgänge. Über ein Head Mounted Display (HMD) sorgt das System für eine freihändige und visuell unterstützte Navigation durchs Lager.

"smiVision visualisiert auf dem Bildschirm des neuen Headset-Computers HC1 von Motorola alle notwendigen Informationen zur Bearbeitung mobiler Prozesse. Rückmeldungen durch den Mitarbeiter, wie beispielsweise die Bestätigung des Lagerplatzes oder der entnommenen Menge, erfolgen sprachgesteuert. Alle Informationen kommen direkt aus dem SAP. Nach der Warenentnahme findet die Verbuchung in Echtzeit statt, sodass die Datenbanken immer up-to-date bleiben", erklärt Geschäftsführer Stefan Hübner.

Relevante Angaben bleiben dank des Bildschirms am HMD permanent im Sichtfeld des Nutzers, ohne dass dieser in seiner Arbeit beeinträchtigt wird. Visuell dargestellt ruft der Lagermitarbeiter alle Daten wie Lagerplatz, Menge, Materialnummer und sonstige Informationen über das Display ab. Bisher waren hierfür eine Barcodeerfassung oder eine Tastatur erforderlich.

Anzeige

Mitarbeiter erhalten so beispielsweise Kommissionier-Informationen angezeigt. Dank eines integrierten Mikrofons werden Angaben wie die Artikelmenge direkt in das Eingabefeld auf dem Bildschirm "hineingesprochen". Zudem verbessert smiVision die Kommunikation der Lagermitarbeiter bei Vorgängen, die eine Zusammenarbeit oder Koordination mehrerer Mitarbeiter erfordern. bw

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verpackungstechnik

Auer baut Produktion in Oberbayern aus

Auer Packaging baut seit Jahren seinen Standort in Amerang (Oberbayern) aus und verstärkt so seinen Produktionsstandort in Deutschland. Der Bau einer dritten Produktionshalle schaffte weitere Voraussetzungen für einen stabilen Produktionsablauf auch...

mehr...