Wirtschaft + Unternehmen

Maria-Elisabeth Schaeffler erhält ÖkoGlobe 2011 als Persönlichkeit des Jahres

Das Öko Globe-Institut der Universität Duisberg-Essen verleiht Maria-Elisabeth Schaeffler den diesjährigen Öko Globe als Persönlichkeit des Jahres. Gewürdigt wurden die unternehmerischen Leistungen und das kulturelle und soziale Engagement der Gesellschafterin der Schaeffler-Gruppe, stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Schaeffler GmbH sowie Aufsichtsrat der Continental AG.

Maria-Elisabeth Schaeffler inmitten der anderen Preisträger des ÖkoGlobe 2011. (vlnr.: Karl-Friedrich Stracke, Vorstandsvorsitzender Opel; Dr. Klaus Draeger, Entwicklungsvorstand BMW; Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke ; Friedrich W. Gieseler, Vorstandsvorsitzender DEVK; Andreas Renschler, Vorstandsmitglied Daimler; Dr. Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender Evonik; Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des ÖkoGlobe-Instituts)

"Mit sehr viel Gespür für die Interessen der Menschen im Unternehmen und großer Selbstdisziplin ist es Maria-Elisabeth Schaeffler gelungen, ein Unternehmen mit einer äußerst beachtenswerten Unternehmenskultur und großem wirtschaftlichem Erfolg aufzubauen", heißt es in der Begründung der Jury. "Hohe Sozial-, Umwelt- und Qualitätsstandards prägen die strategischen Leitlinien, nach denen Maria-Elisabeth Schaeffler das Unternehmen ausrichtet. Sie hat die Firmengruppe zu einem modernen, globalen, erfolgreichen Familienunternehmen geformt und ihm eine sehr tragfähige strategische Ausrichtung gegeben."

Besonders hervorgehoben wurde von der Jury in diesem Zusammenhang die Aktivitäten der Unternehmens-Gruppe im Bereich Nachhaltigkeits-Technologien, darunter die Optimierung von Nachführungssystemen für So-laranlagen, die Entwicklung von Wellenenergiekonvertern zur Nutzung der Meeresenergie oder Antriebsstranglösungen für Windkraftanlagen, aber auch das Engagement des Unternehmens im Bereich Elektromobilität und den Beitrag zur Verbrauchsreduktion von Verbrennungsmotoren.

Maria-Elisabeth Schaeffler: "Ich nehme den ÖkoGlobe für die Persönlichkeit des Jahres mit großer Freude entgegen und sehe darin nicht nur eine Anerkennung meiner Person und meiner in den 15 Jahren nach dem Tod meines Mannes geleisteten Arbeit, sondern auch eine Bestätigung und Anerkennung für die großen technologischen Leistungen der Schaeffler Gruppe."

Anzeige

Der 2007 initiierte ÖkoGlobe ist der erste internationale Umweltpreis der Mobilitätsindustrie. Unter der Schirmherrschaft von Umweltminister Norbert Röttgen wird er von einer hochkarätig besetzten Jury aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur durch die DEVK Versicherungen, den ACV Automobil-Club Verkehr in Zusammenarbeit mit dem ÖkoGlobe-Institut Duisburg-Essen verliehen. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige