Scheibenlaser

Fit fürs Condition Monitoring

Trumpf hat auf der Fachmesse Laser World of Photonics in Shanghai die neueste Generation seiner TruDisk-Scheibenlaser vorgestellt. Dreh- und Angelpunkt der TruDisk-Strahlquelle ist die neue Steuerung im Inneren, die sogenannte CPX.

Unterschiedlichste Sensoren erfassen während des Bearbeitungsprozesses z. B. die tatsächliche Laserleistung im Mikrosekundentakt, alle internen und externen Signalverläufe sowie die Auslastung der Strahlquelle oder den Zustand zusätzlicher Komponenten. Ein neues Feature erhöht die Datenqualität dieser Messwerte deutlich: Das Precision Time Protocol synchronisiert alle Sensoren und verpasst ihnen einen identischen Zeitstempel.

Künftig wird Trumpf mit Hilfe der Condition Based Services diese – im Vorfeld vom Kunden freigegebenen – Daten und Parameter auswerten, Algorithmus-basierte Trendanalysen durchführen und Maßnahmen ergreifen können, um mögliche Ausfallrisiken der Laser im Vorfeld zu bestimmen und ungeplante Stillstände zu vermeiden. Die zweite Weiterentwicklung sind die neuen Laserdioden, die Trumpf in seinem US-amerikanischen Werk in Princeton, New Jersey, entwickelt und produziert. Sie sind kompakter und gleichzeitig energieeffizienter. Das senkt die Betriebskosten und reduziert die Aufstellfläche des Lasers. Diese ist mit 0,85 mder Benchmark für Multikilowatt-Hochleistungslaser. Auf dieser Fläche ist auch die Kühlung des Lasers integriert, die Zulauftemperaturen des Kühlwassers von bis zu 26 °C ermöglicht. Ein externes Kühlaggregat ist meist nicht mehr notwendig. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lasertechnologie

Lichtvision

Am Anfang steht immer eine Vision. Und die hatte Albert Einstein bereits 1916, als er sich gedanklich durch den Kosmos bewegte. Dabei ging er der Frage nach, was Atome dazu bringen möge, Licht auszusenden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Elektronikfertigung

Bohren von Mikrovias

Mit dem Tru Micro 3340 stellt Trumpf ein ideales Werkzeug für die Elektronikfertigung, beispielsweise bei Leiterplatten oder Displayglas vor. Dabei bietet er als Scheibenlaser den Vorteil, dass er unempfindlich gegen die Rückreflektion des Kupfers...

mehr...
Anzeige

Zerspanen

Ideale gibt es nicht

Was für zwischenmenschliche Beziehungen häufig gilt, trifft auch auf Strahlquellen zu: Dass Festkörperlaser für viele Anwendungen in der industriellen Materialbearbeitung ein unverzichtbares Werkzeug sind, präsentierte Trumpf auf seinem...

mehr...

Zerspanen

Schweißen mit Stab und Faser

Hochleistungs-Festkörperlaser haben bereits seit Jahren ihren Platz innerhalb der industriellen Materialbearbeitung als leistungsfähige Werkzeuge zum Schneiden und Schweißen, zum Bearbeiten von Oberflächen oder auch zum Markieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Trenntechnik

Mehr Nachhaltigkeit beim Laserschneiden

Mit der neuen Technologie Nanojoints lassen sich Bauteile direkt nebeneinander auf der Blechtafel schachteln. Anwender sparen Zeit und Material bei höherer Prozesssicherheit. Mini-Haltepunkte machen Nacharbeit in der Regel überflüssig.

mehr...

Umformtechnik

Schwenkbiegen vollautomatisch

Der bekannte österreichische Fensterhersteller G.S. Georg Stemeseder bietet jetzt auch Sonnenschutzprodukte an. Die Schröder Group ermöglichte dabei für die neue Fertigung einen bisher unerreichten Automatisierungsgrad.

mehr...