Klebetechnik

TU München und DELO mit gemeinsamer Lehrveranstaltung

Die TU München (TUM) und Delo Industrie Klebstoffe haben eine Lehrkooperation gestartet. Die gemeinsame Veranstaltung „Adhesive Bonding: Its Theory and Application“ findet erstmals Ende September statt.

Studenten bei den praktischen Aufgaben im Labor (Bild: DELO)

Die einwöchige Blockveranstaltung, für die die Studierenden regulär ECTS-Punkte erhalten, besteht aus einem Theorie- und einem Praxisteil. So geht es im Hörsaal zunächst um Themen wie Berechnungsmethoden, Oberflächenvorbehandlung oder Qualitätsmanagement, bevor die Studierenden dann in den Schulungslaboren der DELO Academy zahlreiche praktische Experimente durchführen. Beendet wird die Veranstaltung mit einer mündlichen Abschlussprüfung.

Initiator und Veranstalter auf Seiten der TUM ist der Lehrstuhl für Carbon Composites. Kleben gilt als die zentrale Fügetechnik für den Leichtbau und insbesondere für Kohlefaserverbundwerkstoffe, kommt aber im klassischen Ingenieursstudium bislang nur wenig vor.

„Die TUM gehört zu den Vorreitern bei der Integration des Klebens in den universitären Lehrplan. Daher freuen wir uns über die Lehrkooperation und stellen gerne unsere jahrelange Erfahrung in der klebtechnischen Ausbildung sowie Räumlichkeiten und hochspezialisiertes Equipment zur Verfügung“, sagt Sabine Herold, Geschäftsführende Gesellschafterin des Klebstoffherstellers.

Dieses Wahlpflichtfach, für das es in der ersten Auflage doppelt so viele Anmeldungen wie Plätze gab, wird in Zukunft jährlich angeboten. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kleben in der Automobilproduktion

Klarer Fall

Kleben gehört die Zukunft. Es nimmt dem Auto Gewicht und verbessert sein Crashverhalten. Es verbessert das Erscheinungsbild, erhöht die Sicherheit in der Fahrgastzelle und hilft beim Sehen. Dabei darf der Klebstoff den Blick nicht trüben – weder den...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberflächenbehandlung

Behandelt klebt besser

Kleben ist nicht nur eine Frage der richtigen Klebstoff-Material-Kombination, sondern auch der Oberflächenbeschaffenheit der zu verklebenden Bauteile. Delo weiß als Hersteller von Spezialklebstoffen und Gerätesystemen, welche Vorbehandlungsmethoden...

mehr...

Klebstoffe aushärten

UV LEDs mit bis zu vier Watt

In vielen Herstellungsprozessen spielen UVA LEDs mit Wellenlängen von 365 nm bis etwa 400 nm eine wichtige Rolle. Verwendet werden sie zum Aushärten von Klebstoffen. Bei berührungsempfindlichen Bildschirmen werden bspw. Displayglas, Touchscreen und...

mehr...

Klebstoffe

Kleben und härten

Auf der Bondexpo präsentierte die Honle Gruppe, vertreten durch zwei seiner Unternehmen, neue Produkte und Systemtechnologien für industrielle Klebeanwendungen. Das Unternehmen Panacol, der Klebstoffspezialist der Gruppe, zeigte seine neuen...

mehr...