Franka Production 3

Andreas Mühlbauer,

Cobot-gestützte Automatisierung für Jedermann

Seit Jahren bietet TQ industrieerprobte Robotik-Lösungen. Gemeinsam mit den kollaborativen Robotern von Franka Emika entstehen so leistungsstarke robotergestützte Automatisierungstools für Industrie, Handwerk und vieles mehr.

Der neue Franka Production im Einsatz. © TQ-Group

Zum Launch des Franka Production 3 Cobots hat TQ alle Cobot-Apps, Solution-Pakete und Anwendungen für die nächste Generation der Franka-Emika-Roboterserie optimiert und bietet damit jetzt praktische Out-of-the-Box-Lösungen für vielfältige Anwendungsbereiche in Produktion und Fertigung.

Auch beim neuen Franka Production 3 (FP3) verfolgt TQ weiter die Strategie, Kunden ausschließlich erprobte Lösungen anzubieten, die in Industrie und Handwerk sowie bei TQ selbst in der Produktions- und Elektronikfertigungssparte bereits erfolgreich im Einsatz sind. Vor allem bei von Hand ausgeführten, repetitiven Tätigkeiten helfen Cobots – wie etwa der brandneue Franka Production 3 – dabei, Produktionsprozesse entweder vollständig zu automatisieren oder Einzelprozesse zu optimieren.

Robotergestütztes Automatisierungs-Tool 

Das zentrale Basispaket zur Automatisierung dieser Prozesse ist die Core-Solution von TQ inklusive Schaltschrank sowie einer flexiblen Grundplatte. Beim FP3 ist beides jetzt schon in der Standardvariante enthalten. Damit liefert die Lösung Unternehmen alles, was sie für den Start in die Automatisierung benötigen: ein industriefähige Out-of-the-Box-Lösung bestehend aus Software, Cobot und entsprechender Peripherie – sofort einsetzbar und bereit für vielfältige Aufgabenbereiche.

Anzeige

Richtig eingesetzt, arbeiten Cobots in perfekter Koexistenz zum Menschen in gemeinsamen Arbeitsräumen und können – gerade in Krisenzeiten dazu beitragen – eine stabile, unterbrechungsfreie Produktion zu gewährleisten, die Wirtschaftlichkeit der Unternehmen zu garantieren und damit Arbeitsplätze zu sichern. Herausragend dabei sind nicht nur die Flexibilität und einfache Handhabung der Cobots, sondern auch der beeindruckende Return-of-Invest (ROI). Dank seiner höhere Schutzklassen-Zertifizierung und der integrierten Watchmen-Funktion lassen sich mit dem FP3 darüber hinaus auch Schutzräume noch genauer abgrenzen und somit die Sicherheit in der Zusammenarbeit mit den Produktionsmitarbeiter:innen noch weiter optimieren.

Intuitive Bedienoberfläche und hohe Präzision

Gegenüber seinem Vorgänger setzt der Franka Production 3 neue Maßstäbe: So besitzt er weiterhin die für Franka Emika typischen sieben Achsen sowie höchst sensitive Drehmomentsensoren, ist aber jetzt noch intuitiver in der Bedienung. Er kann die verschiedenen, zu automatisierenden Bewegungsabläufe per handgeführter, manueller Vorgabe lernen und lässt sich ganz einfach und intuitiv über ein Touchdisplay bedienen. Für die Programmierung verschiedener Abläufe werden anschließend aus einem Menü per Drag-and-Drop auf dem Laptop die entsprechenden Apps ausgewählt, angeordnet, und der Roboter führt sie dann aus. Das bedeutet, dass Projektverantwortliche die gewünschten Produktionsprozesse binnen kürzester Zeit und ohne jegliche Programmierkenntnisse robotergestützt automatisieren können.

Dazu verfügt der Cobot über eine Präzision und Geschicklichkeit in der Ausführung seiner Bewegungen, die der eines Menschen quasi in nichts mehr nachsteht. Er ist in der Lage, die menschliche Hand perfekt nachzuahmen und somit feinfühlige Aufgaben (z.B. Löten oder Kleben) sowie vielfältige andere Automatisierungsvorhaben problemlos durchzuführen. Dabei helfen ihm mehr als hundert Sensoren verschiedener Typen, darunter von TQ selbstentwickelte, branchenführende Drehmomentsensoren in allen sieben Achsen. Damit führt FP3 selbst komplizierteste Tätigkeiten auf konstant hohem Niveau aus, nimmt Mitarbeitenden monotone manuelle Tätigkeiten ab und hilft gleichzeitig, Produktionsstandorte und Arbeitsplätze zu sichern.

Vielfältige Anwendungsgebiete in Industrie & Handwerk

Die Einsatzbereiche des FP3 sind dabei extrem vielseitig. Egal, ob löten, schrauben, bohren, sägen, sortieren, kleben oder Leitplatten testen: Mit den Cobot-gestützten TQ-Robotics-Solutions finden Unternehmen für jede Aufgabe das passende Automatisierungs-Tool. Das industrieerprobte TQ-Package bestehend aus Software, Roboter und der passenden Peripherie bietet Interessierten perfekt aufeinander abgestimmten Applikationspakete für nahezu jeden Einsatzbereich. Das macht den Start in die Automatisierung spielend einfach.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifer

Neue Lösungen für neue Herausforderungen

Auf der Automatica zeigt Schunk neue Wege und digitale Services, mit denen Kunden ihre Aufgaben bewältigen und Produktionsprozesse flexibel und effizient gestalten können – von Life Science bis eMobility, von der Handhabung bis zur robotergestützten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ABB Robotics

Roboterbasierte Automatisierung im Fokus

ABB Robotics präsentiert auf der Automatica Roboter, die flexibel einsetzbar sind. ABB-Software zur einfachen Programmierung hilft, dass sich klassische wie auch kollaborative Roboter schnell in bestehende Prozesse integrieren und einfach...

mehr...

Hannover Messe

Festo gibt starke Zahlen bekannt

Die Festo Gruppe hat für das Geschäftsjahr 2021 den höchsten Umsatz ihrer Geschichte erreicht. Nach einem zweistelligen Umsatzwachstum von rund 18 % auf 3,36 Milliarden Euro (Vorjahr 2,84 Milliarden Euro) startete das Unternehmen mit einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite