Loctite 4090

Erster Hybridklebstoff von Henkel

Henkel stellt mit Loctite 4090 seinen ersten Hybridklebstoff vor. Er ist schnell wie ein Sofortklebstoff, stark wie eine Strukturklebung.

Loctite 4090 wird als 50-ml-Kartusche im Karton mit fünf Statikmischern geliefert. Es sollte mit der Loctite Standard 50-ml-Doppelkartuschenpistole verarbeitet werden; sie muss separat bestellt werden.

Loctite 4090 erweitert die Möglichkeiten herkömmlicher Sofortklebstoffe um ein Vielfaches und öffnet die Tür für neue Anwendungen und neue Lösungen. Als erster Hybridklebstoff ist der Klebstoff so schnell wie ein Cyanacrylat und dabei so stark wie ein Epoxid.

„Die Industrie soll konkurrenzfähiger werden, Produktionskosten senken und nach neuen Lösungen im Konstruktions- und Montagebereich suchen und steht dadurch unter großem Druck”, sagt Mike Quail, Vice President Marketing bei Henkel, General Industry. „Mit Loctite 4090 wollen wir über die Grenzen herkömmlicher industrieller Konzepte hinausgehen. Es ist der erste Klebstoff seiner Art. Nie zuvor wurde ein Hybridklebstoff für die Lösung von Aufgaben unter den schwierigsten Bedingungen entwickelt.”

Der Hybridklebstoff Loctite 4090 bietet höchste Leistung selbst bei den härtesten Herausforderungen und unter extremen Umgebungsbedingungen. Zu den wichtigsten Vorteilen und Eigenschaften zählen seine Temperaturbeständigkeit bis 150 °C, die hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit, Schlagfestigkeit und Vibrationsbeständigkeit sowie das Spaltfüllvermögen bis 5 mm. Er eignet sich für viele verschiedene Werkstoffe, u.a. für Metalle, die meisten Kunststoffe und Elastomere.

Das Produkt wird als 50-ml-Kartusche im Karton mit fünf Statikmischern geliefert. Es sollte mit der Loctite Standard 50-ml-Doppelkartuschenpistole verarbeitet werden; sie muss separat bestellt werden. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neues Firmengelände

Neue Firmenzentrale für Panacol

Panacol, Systemanbieter für industrielle Klebstoffe, will seine Firmenzentrale im Sommer nächsten Jahres mit verdoppelter Büro-, Labor- und Produktionsfläche im neuen Gewerbegebiet „Im Gründchen“, in Steinbach im Taunus ansiedeln.

mehr...