SCA optimiert E-Swirl-Verfahren

Hochviskose Materialien und Epoxi-Klebstoffe auftragen

SCA hat sein E-Swirl-Verfahren für die Verarbeitung hochviskoser Klebstoffe optimiert, so dass sich mit dem Verfahren erstmals Epoxi-Klebstoffe und andere hochviskose Materialien auftragen lassen. Mit der zweiten Generation wurde auch der Applikator überarbeitet.

SCA bietet ein verbessertes E-Swirl-Verfahren für die Verarbeitung hochviskoser Klebstoffe und Epoxi-Klebstoffe an, das zu einer besseren Verteilung des Klebstoffs führt. Dabei wird der Klebstoff über eine am Roboter sitzende Spezialdüse in einer Kreiselbewegung aufgetragen, was zu einer sehr flächigen Vorbenetzung führt.

Die erste Neuerung ist die einstellbare Exzentrizität der Düse: Dadurch können Anwender die Raupenbreite und Geometrie flexibel anpassen.

Zweitens können mit derselben Ausstattung die Auftragsform gewechselt und der Klebstoff entweder als Rundraupe oder im E-Swirl-Muster appliziert werden.

Die dritte Neuerung ist die verbesserte Funktionalität des Ventilverschlusses. Dieser Verschluss sitzt nun direkt an der Düse und soll so den Fadenzug des Materials reduzieren. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

UV-Klebstoff

Klebt auch UV-geblockte Kunststoffe

Panacol hat einen neuen UV-Klebstoff entwickelt, der speziell zum Verkleben von Kunststoffen geeignet ist: Vitralit 7311 ist in drei verschiedenen Viskositätsstufen erhältlich. So kann je nach Anwendung eine passende Viskosität gewählt werden.

mehr...

Panacol auf der Bondexpo

Verklebt Elastomere

Auf der BondExpo in Stuttgart präsentiert Panacol derzeit einen neuen niedrigviskosen und lösemittelfreien Klebstoff für Gummi/Latex-Verklebungen, der automatisiert appliziert werden kann. Vitralit VBB-2N LV kann dünnste Spalten verkleben und haftet...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industriekommunikation

Klebstoffe und Pads

mit thermisch leitfähigen Eigenschaften hat 3M neu entwickelt. Die Serie thermisch leitfähiger Klebstoff-Filme zeichnet sich durch eine hohe mechanische Stärke, optimale Oberflächenbenetzung und hervorragende Schlagfestigkeit aus.

mehr...

Trennen + Verbinden

Prädestiniert für das Kleben

technischer Kunststoffe ist der Zwei-Komponenten-Klebstoff Aremco Bond 2310 aus dem Sortiment von Kager. Insbesondere wenn die verklebten Werkstücke im praktischen Einsatz (wechselnden) Temperaturen in einem Bereich von -55° C bis 165° C dauerhaft...

mehr...