Mechanisch synchronisierte Lineareinheiten

Andreas Mühlbauer,

Auswahl- und Auslegungssoftware erweitert

Item hat seine Auswahl- und Auslegungssoftware Motion Designer und Motion Soft um zusätzliche Anwendungsbereiche erweitert. Im Motion Designer sind zusätzlich zu den bisherigen Anwendungsfällen mit einzelnen Lineareinheiten und Auslegerachsen nun auch synchronisierte Lineareinheiten mit Zahnriemen- oder Kettenantrieb konfigurierbar.

Im Motion Designer sind zusätzlich zu den bisherigen Anwendungsfällen mit einzelnen Lineareinheiten und Auslegerachsen nun auch synchronisierte Lineareinheiten mit Zahnriemen- oder Kettenantrieb konfigurierbar. © Item

Dabei wird die passende Kombination aus Lineareinheiten und Synchronwelle ermittelt, welche den parallelen Lauf mehrerer Schlitten ermöglicht. Zudem erhält der Anwender eine Projektdokumentation sowie CAD-Daten. Die optimalen Reglereinstellungen werden dann von der Inbetriebnahme-Software Motion Soft automatisch ermittelt. Damit lassen sich tragfähige Automationslösungen für Pick-and-Place-Aufgaben oder Mehrachsportale künftig schneller realisieren.

Halle 1, Stand 551

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Corona-Pandemie

SPS 2020 wird abgesagt

Der Veranstalter Mesago Messe Frankfurt hat die SPS 2020 aufgrund der aktuellen Corona-Situation als Live-Veranstaltung abgesagt. Die Messe soll nun als virtuelles Format stattfinden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SPS Connect

SPS um virtuelle Messe erweitert

Um den Austausch unter allen Teilnehmern der Automaitisierungsbranche zu verstärken und auch die Teilnehmer einzubinden, die nicht an der Messe teilnehmen können, wird die SPS in Nürnberg in diesem Jahr durch die SPS Connect virtuell erweitert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige