CT-Datenanalysen in 3D

Softwarelösung für Volumenvisualisierung

Mit GOM Volume Inspect lassen sich Messdaten aus jedem beliebigen Computertomografen (CT) analysieren. Anwender profitieren von einer innovativen Volumenvisualisierung und einer Vielzahl an Inspektionsfunktionen für Volumendaten.

Bildliche Darstellung GOM Volume Inspect – komplette CT-Datenanalyse in 3D. © GOM GmbH

Die Software liefert unter anderem detaillierte Informationen zu Geometrien, Lunkern und innenliegenden Strukturen von Bauteilen sowie Zusammenbausituationen. Die sonst so komplexe Analyse von Volumendaten wird deutlich vereinfacht.

GOM Volume Inspect ermöglicht komplette CT-Datenanalysen in 3D, um die Bauteilqualität zu beurteilen und den Fertigungsprozess zu optimieren. Die Software verwendet ein intelligentes Datenmanagementkonzept, das das Handling größerer Volumendatenpakete erleichtert und Auswerteprozesse beschleunigt.

GOM Volume Inspect enthält eine leistungsstarke Funktion für Volumendarstellungen, die das komplette Bauteil mit seinen innenliegenden Strukturen visualisiert. Darüber hinaus kann der Anwender das Objekt an jeder beliebigen Stelle schneiden und Schicht für Schicht ansehen. So lassen sich selbst kleinste Details prüfen und ausführliche Informationen über die Bauteilqualität gewinnen.

Die Software erkennt automatisch Volumenfehler in Bauteilen, zum Beispiel Lunker. Durch Überprüfung der Defektabmessungen samt Volumen, Durchmesser und Abstand zur Außenhülle ermöglicht sie hochpräzise Qualitätsaussagen zum Bauteil.

Anzeige

Mit GOM Volume Inspect lassen sich CT-Volumendaten auch dimensionell auswerten: Flächenhafte Auswertungen, die Prüfung von Form- und Lagetoleranzen oder geometrischen Maßen auf der Bauteilaußenseite sind genauso möglich wie die geometrische Inspektion innenliegender Strukturen. GOM Volume Inspect führt den Anwender durch den kompletten Analyseprozess und fasst mit einem Mausklick alle Messergebnisse in einem übersichtlichen Bericht zusammen – inklusive Snapshots, Bildern, Tabellen, Diagrammen, Texten und Grafiken.

Mit GOM Volume Inspect lassen sich außerdem Volumendaten von beliebig vielen Bauteilen in ein Projekt laden, um zum Beispiel Trendanalysen durchzuführen. Dieser automatisierte Vergleich ist vor allem für Mitarbeiter in der Qualitätssicherung von großem Nutzen, die regelmäßig Bauteile messen, um aus den Messdaten einen Qualitätstrend abzuleiten. Darüber hinaus ermöglicht die Funktion einen Teil-zu-Teil-Vergleich, beispielsweise für einen Vergleich identischer Bauteile von verschiedenen Lieferanten.

Viele der in GOM Volume Inspect enthaltenen Volumen-Inspektionsfunktionen stehen Anwendern kostenfrei zur Verfügung, unter anderem das 3D-Volumenrendering, die Anzeige von 2D-Volumenschnitten sowie die Defekterkennung und -visualisierung. Die kostenlose Version der Software kann hier heruntergeladen werden: www.gom.com/goto/69xn

GOM Volume Inspect ist Teil von GOMs neuer Softwareplattform GOM Inspect Suite, die den gesamten Workflow vom 3D-Scannen bis hin zum Messbericht abdeckt und dadurch den Anwender bestmöglich bei seiner Arbeit unterstützt. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Datenübertragung

Ethernet für die smarte Fabrik

Von der Sensor-, Aktor- und Steuerungsebene bis hin zum Warenwirtschaftssystem realisiert Lapp im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie die komplette Vernetzung für die zuverlässige Übertragung höchster Datenmengen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Interview mit Helmut Schmid

Früh den Wurm fangen

Helmut Schmid hat Universal Robots vom Start-up zum Marktführer entwickelt. Nun bietet er mit HS Auxsilium Beratung für Start-ups an. Im Interview spricht Schmid über Herausforderungen bei Neugründungen, Digitalisierung als mögliche Gewinnerin der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierung

Trainingsmodul für neue Prozesse

Mit einem modular aufgebauten Live eTraining „Digitalisierung der modernen Arbeitswelt – Einstieg in Industrie 4.0“ vermittelt die Rexroth Academy praxisnah Grundlagen, Auswirkungen und Perspektiven der Digitalisierung im industriellen Umfeld.

mehr...