IIoT-Kooperation

Andrea Gillhuber,

Crate.io und M&M Software arbeiten zusammen

Crate.io und M&M Software gehen eine strategische Partnerschaft ein. Ziel ist die Vermarktung skalierbarer, digitaler Infrastrukturlösungen für die Produktion.

Screenshot der CrateDB4.1 von Crate.io. © Crate.io

Crate.io und M&M Software haben eine Absichtserklärung unterzeichnet und sind nun Technologiepartnern für die IoT-Datenbank CrateDB. Gemeinsam möchten sie skalierbare und kosteneffiziente IoT-Infrastrukturen für Unternehmen unter anderem aus dem produzierenden Gewerbe bereitstellen. Ziel ist es, Synergien zu nutzen und so den Markt für IIoT-Datenbanken und -Plattformen im deutschsprachigen Raum weiter auszubauen.

Im Rahmen der Kooperation tritt M&M als Systemintegrator auf, der die Projekte federführend steuert und beim Kunden realisiert. Crate.io wird als Technologielieferant die CrateDB-Cloud im Rahmen des Kundenprojektes hosten und managen.

Christian Gnädig, Head of Sales & Marketing bei der M&M Software GmbH. © M&M Software

"Die von M&M Software entwickelten IoT-Applikationen basieren auf neuesten Technologien und erfüllen höchste Qualitätsstandards. Durch den Einsatz der CrateDB ergänzen wir unser Angebot optimal. CrateDB ermöglicht die effiziente Nutzung unterschiedlicher Datentypen in Echtzeit durch Funktionen für das Monitoring von Zeitreihen und die Analysen der großen, langfristigen und komplexen Datensätze des industriellen IoT", erklärt Christian Gnädig, Head of Sales & Marketing bei M&M. 

Anzeige
Christian Lutz (l) und Jodok Batlogg sind die Gründer von Crate.io. © Crate.io

"Mehr als 1.600 Unternehmen auf der ganzen Welt vertrauen bereits auf die CrateDB für ihre IoT- und Maschinendatenanwendungen", ergänzt Christian Lutz, Mitbegründer und CEO von Crate.io. "Unsere Kunden und unabhängige Analysten wie Gartner und Forbes erkennen die Alleinstellungsmerkmale rund um die Performance von CrateDB an: Skalierbarkeit, einfache Implementierung und Kosteneffizienz."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Entwicklungsprozesse

Kollaboratives Engineering

Unternehmenskooperationen entlang der Wertschöpfungskette sind kein neuer Trend. Motiviert durch den Zugang zu neuen Technologien, die Reduktion von Kosten und Risiken oder wettbewerbsstrategische Vorteile haben sie mit der Kollaboration aber eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige