Deues und Ulmer verlassen Vorstand

Andreas Mühlbauer,

ams.Solution besetzt Vorstandsposten intern neu

ams.Solution hat den Vorstandsposten zum 1. Oktober neu besetzt. Der langjährige Vorstandsvorsitzende und Aktionär Manfred Deues geht wie geplant in den Aufsichtsrat, Eckhard Ulmer tritt als Vorstand zurück.

Der neue Vorstand: Nikas Schröder, Simone Schiffgens und Andreas Montag (v. l. n. r.). © ams

Nach mehr als 30 Jahren an der Spitze der ams.Solution trat Manfred Deues zum 30. September 2022 als Vorstandsvorsitzender des ERP-Beratungs- und Softwarehauses für die Losgröße 1+ zurück und wechselt in den Aufsichtsrat. Zum selben Zeitpunkt verlässt mit Eckhard Ulmer ein weiteres Vorstandsmitglied und ein Mitarbeiter der ersten Stunde das Unternehmen. Da diese Situation vor dem Hintergrund der Altersstruktur des noch amtierenden Vorstands absehbar war, befanden sich die Verantwortlichen bereits seit langem in engem Austausch, um die Nachfolge zu regeln. Einigkeit herrschte von Beginn an bei allen Beteiligten – Vorstand, Eigentümern und Aufsichtsrat – darüber, die freiwerdenden Vorstandsposten idealerweise mit internen Bewerbern neu zu besetzen. Denn diese sind aufgrund ihrer tiefen Kenntnis sowohl der Produkt- und Consulting-Philosophie als auch der agilen Organisationsstrukturen am besten in der Lage, das Firmenwachstum fortzuführen. Folglich stehen die Berufungen von Andreas Montag für die Bereiche Projekte und Kundenbetreuung sowie Nikas Schröder für die Bereiche Produkt, Entwicklung und IT als sichtbare Zeichen für die Kundenorientierung und die Kontinuität des Familienunternehmens.

Anzeige

Die offizielle Verkündung der Vorstandsneubesetzung vor dem Kunden- und Interessentenstamm der ams.Solution erfolgte im feierlichen Rahmen des Kongresses für Einzelfertiger am 28. September in Frankfurt. In seiner Ansprache zu den personellen Veränderungen hob der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Girmes hervor, dass die Entscheidung des von ihm geleiteten Gremiums ein deutliches Signal an den Markt sei, den Charakter des schlagkräftigen und agilen Familienunternehmens beizubehalten, um weiterhin ein partnerschaftliches Verhältnis auf Augenhöhe mit den Kunden zu pflegen. Dies zeige sich maßgeblich auch in der Berufung der langjährigen Vorständin für Vertrieb, Finanzen und Personal, Simone Schiffgens, zur Vorstandsvorsitzenden. Damit übernimmt sie das Amt ihres Vaters Manfred Deues, der seinerseits in den Aufsichtsrat wechselt. Diesen Schritt war der Unternehmensgründer Willibald Müller bereits 2019 gegangen. Beide Firmeneigentümer, deren berufliches Lebenswerk auf der Veranstaltung ausgiebig gewürdigt wurde, werden dem neuen Vorstand ebenso wie Eckhard Ulmer auch künftig beratend zur Seite stehen. Manfred Deues kann in dieser Konstellation zudem die umfangreichen Erkenntnisse aus seiner Arbeit mit dem ife – Netzwerk für Einzelfertiger einbringen, das er weiterhin als Präsident leitet.

Mit dieser geballten Expertise im Rücken blicken Simone Schiffgens, Andreas Montag und Nikas Schröder zuversichtlich nach vorn. „Mit mehr als zehn Jahren vielfältiger Erfahrung in ams-Kundenprojekten ist es mir ein wichtiges Anliegen, die Anforderungen unserer Kunden gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anzugehen und damit langfristig den beiderseitigen Erfolg sicherzustellen“, sagt Andreas Montag. In der konsequenten Fokussierung auf die Einzelfertigung sieht er ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal, das ams.Solution zu einem angesehenen Partner macht, der für breite Lösungskompetenz und hohe Innovationskraft steht. Dem pflichtet Nikas Schröder uneingeschränkt bei. Er möchte ein verlässlicher Partner für die Kunden bleiben, der prozess- und anwendungsübergreifend ganzheitliche Lösungen anbietet und dabei großes Augenmerk auf technologischen Fortschritt und die „User Experience“ legt.

Der neue Vorstand nahm seine Arbeit am 1. Oktober 2022 auf.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige