Cobots

Daniel Schilling,

Applikationsvielfalt auf der Motek

Mit einer Vielzahl an praxisnahen Applikationen ist Universal Robots (UR) auf der Motek anzutreffen.

Das Unternehmen bietet umfangreiche Einblicke in die kollaborative Robotik. Unter anderem zeigt UR einen UR5e, der sich im Kabelstecken beweist. Mithilfe der KI-Steuerung Mirai von Micropsi Industries und einem 2-Finger-Greifer von Robotiq erfasst der UR5e selbst das forminstabile Kabel und steckt es zielsicher unter Einberechnung von Varianzen im Prozess in eine Buchse. An einer weiteren Applikation mit der Match-Plattform von Schmalz und der Zimmer Group wird auf der Motek die Flexibilität von Cobots demonstriert. Mithilfe des mechanischen Werkzeugwechslers, der weder zusätzliche Druckluft- noch elektronische Komponenten benötigt, kann der ausgestellte Cobot vom Modell UR3e seine Endeffektoren schnell wechseln. Wie Unternehmen die Entwicklung von Cobot-Anlagen mit SPS-Funktionalität erheblich vereinfachen können, zeigt ein UR10e am RobIn-eBox-Schaltschrank von Siemens.

Ausbildung im Fokus

Mithilfe der KI-Steuerung Mirai von Micropsi Industries und einem 2-Finger-Greifer von Robotiq erfasst der UR5e selbst das forminstabile Kabel und steckt es zielsicher unter Einberechnung von Varianzen im Prozess in eine Buchse © Universal Robots

Mit dem Lehrkonzept UR Education steht auch die Ausbildung mit Cobots im Fokus. Einfach zu bedienen, kompakt und sicher eignen sich die Roboter, um Automatisierungstechnik praktisch zu erlernen. Hier bildet die Hardware-Lernstation mit einem UR3e kleinere Applikationen realitätsnah in der Lernumgebung ab und baut auf den E-Learning-Modulen der UR Academy auf. Ergänzt um Materialien wie einen Lehrer-Guide und Handouts hat UR das Konzept ganzheitlich entwickelt. Interessenten können sich am 6. Oktober um 11:40 Uhr im Vortrag von Sebastian Walter, Head of Sales Western Europe bei UR, inspirieren lassen. Auf dem Kongress Moderne Montage spricht er über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Cobots in der Montage.

Anzeige

Halle 7, Stand 7320

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuumgreifer

Der Cobot greift zu

Cobots sind Helfer, die ordentlich anpacken. Je nach Situation sind unterschiedliche Greifer gefordert. Worauf es bei den verschiedenen Greifereinheiten an Cobots ankommt, zeigt dieser Beitrag.

mehr...

Interview: Kim Povlsen

Wachsendes Ökosystem

Auf der Robotik-Messe Automatica nahm sich Universal-Robots-Präsident Kim Povlsen Zeit für ein Interview. Im Gespräch mit INDUSTRIAL-Production-Chefredakteur Daniel Schilling ging es um neue Cobot-Trends, Schweißtechnik und das UR-Partnernetzwerk.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifer

Neue Lösungen für neue Herausforderungen

Auf der Automatica zeigt Schunk neue Wege und digitale Services, mit denen Kunden ihre Aufgaben bewältigen und Produktionsprozesse flexibel und effizient gestalten können – von Life Science bis eMobility, von der Handhabung bis zur robotergestützten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ABB Robotics

Roboterbasierte Automatisierung im Fokus

ABB Robotics präsentiert auf der Automatica Roboter, die flexibel einsetzbar sind. ABB-Software zur einfachen Programmierung hilft, dass sich klassische wie auch kollaborative Roboter schnell in bestehende Prozesse integrieren und einfach...

mehr...

Hannover Messe

Festo gibt starke Zahlen bekannt

Die Festo Gruppe hat für das Geschäftsjahr 2021 den höchsten Umsatz ihrer Geschichte erreicht. Nach einem zweistelligen Umsatzwachstum von rund 18 % auf 3,36 Milliarden Euro (Vorjahr 2,84 Milliarden Euro) startete das Unternehmen mit einem...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite