Motek 2023

Annina Schopen,

Sicheres Heben von Platten und Tafeln

Scaglia Indeva hat mit der Baureihe Vac-U-Grip standardisierte Vakuumgreifer entwickelt. Damit können Anwender Platten und Tafeln mit Gewichten bis zu 250 Kilogramm sicher und ergonomisch heben. Der Handhabungsspezialist passt sie auf Wunsch an individuelle Anforderungen an. Angebunden ist die Neuentwicklung an die bewährten Manipulatoren der Liftronic-Serie.

Saugstark und sicher: der Vac-U-Grip. © Scaglia INDEVA

Wie lassen sich in Fertigungsbetrieben, etwa im Maschinenbau, der Automotive-Branche oder der Flugzeugindustrie, schwere Platten und Tafeln für verschiedene Prozesse sicher und ergonomisch aufnehmen, schwenken, drehen und positionieren? Dafür hat Scaglia Indeva den standardisierten Vakuum-Greifer Vac-U-Grip entwickelt. Der Nutzer setzt dieses leistungsstarke System etwa für Pick-and-Place-Aufgaben oder beispielsweise für das Kommissionieren ein: Je nach Anwendung kann der Greifer Platten und Tafeln um 90 Grad schwenken oder die Bauteile aufnehmen, um 90 Grad schwenken und um 90 Grad drehen.

Der hochsensible Bediengriff macht die Auf- und Abwärtsbewegungen sowie die Positionierung der bis zu 250 Kilogramm schweren Werkstücke sanft, schnell und präzise. Dies geschieht ohne große Anstrengung des Bedieners. Er bringt lediglich die Kraft auf, um 300 Gramm zu heben. Je nach Anwendung sind vier Standardgriffgrößen erhältlich, die jederzeit eine bequeme Arm- und Handhaltung der bedienenden Person sicherstellen.

Drehen und Schwenken: flexibel und sicher

Anwender können mit dem Vac-U-Grip Platten und Tafeln mit Gewichten bis 250 Kilogramm sicher und ergonomisch heben © Scaglia INDEVA

In der Steuereinheit stehen zwei Drucktasten für die 90-Grad-Schwenkung und zwei für die 90-Grad-Drehung zur Verfügung. Dazu kommt eine Drucktaste zum sicheren Greifen und Lösen, eine Entriegelungstaste, ein Sensor-Bediengriff und ein Stopp-Taster. Um die Bauteile greifen zu können, müssen ihre Oberflächen glatt und biegesteif sein. Die Mindestmaße liegen bei 800 x 300 Millimeter, die maximale Größe bei 4.880 x 2.100 Millimeter. Die Dicken reichen von 5 bis 30 Millimeter. Mit Hilfe von Saugnäpfen aus ölbeständigem Gummi mit Durchmessern von 250 Millimeter auf einem Aluminiumträger lässt sich das Werkstück sicher greifen. Durch das Venturi-Prinzip wird das Vakuum zum Greifen (Saugen) erzeugt. Ist dieses zu niedrig, wird der Bediener automatisch akustisch und optisch alarmiert. Eine Vakuumanzeige mit farbiger Skala erleichtert es ihm, den Vakuumpegel zu überwachen. Nur wenn sich dieser im grünen Bereich befindet, kann er die Last anheben. Sollte dabei das Vakuum abfallen, warnt ihn ein Signal. Ein Sicherheitstank für Vakuumreserven befindet sich im Rahmen des Greifers.

Anzeige

Effiziente Turnkey-Lösung: entlastend und nachhaltig

Angebunden ist der intelligente Vakuum-Greifer an die schnellen Manipulatoren der Liftronic-Serie. Damit erhält der Bediener eine durchdachte Turnkey-Lösung, die ihn bei der Arbeit entlastet und seine Gesundheit schont, zugleich die Produktivität steigert und damit die Kosten langfristig senkt. Der Liftronic-Easy-6 etwa ermöglicht im Vergleich zum Kettenzug und zu pneumatischen und elektronischen Handhabungsgeräten deutlich höhere Geschwindigkeiten, präzisere Positionierungen und eine körperschonende Bedienung. Die intelligente Hebehilfe reagiert in Echtzeit.

Mit dem elektronisch gesteuerten Handhabungssystem Liftronic-Easy-6 hat der Bediener ein leichtes Spiel. Das System reagiert sofort auf seine Berührun © Scaglia INDEVA

Über die Bedieneinheit mit Touchscreen kann der Anwender bei Bedarf verschiedene Betriebsmodi intuitiv und einfach einstellen. Er bewegt damit schwere Gegenstände ganz leicht. Der Nutzer muss den Indeva-Liftronic nicht auf die aktuelle Last einstellen oder programmieren, da schon im Standard eine automatische Gewichtserkennung und Autobalancing-Funktion installiert ist. Durch die modulare Bauweise und das umfassende Zubehör lässt sich der Manipulator schnell an neue und sich ändernde Aufgaben anpassen.

Der Hersteller legt bei allen Produkten den Fokus auf Nachhaltigkeit und setzt sich für die Entwicklung umweltfreundlicher Lösungen ein. Die Liftronic-Baureihe verbraucht 50 % weniger Energie im Vergleich zu herkömmlichen pneumatischen Manipulatoren.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe 10/23

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungstechnik

Die Brennstoffzelle im Griff

Die Brennstoffzelle ist eine ernstzunehmende Lösung für die emissionsfreie Mobilität. War sie lange von der Bildfläche verschwunden, etabliert sie sich mittlerweile als ein gangbarer Weg für Zero-Emission-Strategien.

mehr...