RK spendiert der Hubsäule mehr Kraft

Powerlift lässt seine Muskeln spielen

Die elektrisch verfahrbare Hubsäule RK Powerlift M ist nun auch in einer 3.000 Newton-Variante verfügbar.

Der RK Powerlift M in der Variante für Druckbelastungen bis 3.000 Newton und hohe Momente bis 200 Newtonmeter (dyn.)/400 Newtonmeter (stat.) sei besonders leise, sagt Rose + Krieger. (Foto: RK)

Bei einem Hub von 400 Millimeter können Druckkräfte von bis zu 3.000 Newton sowie Abstützmomente von 200 Newtonmeter (dynamisch) beziehungsweise 400 Newtonmeter (statisch) erreicht werden. Somit ist sie insbesondere für schwere Verstellaufgaben ideal geeignet. Die durch eine externe Steuerung betriebene Hubsäule macht Verkleidungen der Höhenverstellung aufgrund des Designs unnötig. Mit dem leisen RK Powerlift M 3000 bedient RK Rose+Krieger die Nachfrage nach extrem belastbaren Hubsäulen für Montage- und Materialarbeitsplätze sowie für Anwendungen im Medizinbereich.

Der RK Powerlift M 3000 besitzt eine rechteckige Grundfläche von 190,5 mal 150 Millimeter und kann zudem auch mit Zugkräften von bis zu 1.500 Newton belastet werden. Die Verfahrgeschwindigkeit beträgt neun Millimeter pro Sekunde bei Nennlast. Spezielle Führungsgleiter mit einer erhöhten Auflagefläche sorgen für eine hohe Drehmomentsteifigkeit. Die dadurch erreichten Abstützmomente geben Reserven für Anwendungen, in denen die Säule allein eingesetzt werden soll. Ursprünglich entwickelt wurde der RK Powerlift M für die Höhenverstellung von Industriemontagearbeitsplätzen und medizinischen Patientenstühlen und -liegen. Bei diesen Applikationen wird die Hubsäule häufig im Synchronbetrieb eingesetzt. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubsäulen von Rose+Krieger

Leise im OP

RK Rose+Krieger verweist aus seine elektrisch höhenverstellerbaren Hubsäulen. Der leise und effektiv arbeitende Antrieb der Säulen erreicht eine präzise Positionierung im medizinischen Umfeld.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwerlasthubsäule

Große Hublänge - geringes Einbaumaß

Bei der neuen Schwerlasthubsäule CPMT von SKF handelt es sich um eine Teleskophubsäule, die speziell für den Einsatz in OP-Tischen und Behandlungsstühlen entwickelt wurde. Sie ermöglicht den Endanwendern verbesserte Einsatzmöglichkeiten durch mehr...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hubsäulen LC-Serie

Säule trägt sich selbst

Thomson Industries, Hersteller von Linearantriebsprodukten, stellt eine neue Hubsäulen-Baureihe vor. Die Geräte dieser LC-Serie sind kompakt und als vorjustierte Lösung für vielfältige Teleskopbewegungen geeignet.

mehr...

Hubsäule

Stabil nach oben

Mit der neu konstruierten Aluminium-Teleskop-Industriehubsäule Hexalift reagiert Baumeister und Schack auf die Anforderungen der Industrie nach einer starken und flexibel einsetzbaren Hubsäule, die zur Höhenverstellung einzelner Arbeitsplätze oder...

mehr...

Hubsäulen

Kurze Freigabe

Zugeschnitten auf die hohen Anforderungen der Medizintechnik bietet SKF spezielle Lösungen. Für die Einzelphotonen-Emissions-Tomografie realisiert das Unternehmen zum Beispiel leistungsfähige Hubsäulen zur Höhenverstellung, Linearführungen,...

mehr...