Lineartisch

Robust für industriellen Maschinenbau

Präzisionsautomatisierung im Maschinenbau verlangt nach genauen Positioniersystemen, die auch robust und langlebig sind. Typische Beispiele dafür liefern Laserbearbeitung, 3D-Druck oder optische Inspektion.

Schnell, genau und sehr robust: Neue Lineartisch-Serie mit magnetischem Direktantrieb für den industriellen Maschinenbau. © Physik Instrumente

Physik Instrumente (PI) bietet für solche Einsatzbereiche die robusten Lineartische V-412 und V-417 an. Spezielle Abdeckungen und seitliche Abdichtungen verhindern, dass Schmutz oder heiße Partikel in den Antrieb eindringen; außerdem sind Spülluft-Anschlüsse vorhanden, mit denen in Kombination mit der Abdeckung ein Überdruck im Gehäuseinneren erzeugt werden kann. Industriegerechte Steckverbinder mit hoher IP-Schutzart und Bajonettverschlüssen sorgen für zusätzliche Robustheit.

Bei 116 und 166 Millimeter Breite beträgt die Lastkapazität maximal 400 oder 450 Newton, die Stellwege der Serie beginnen bei 52 Millimeter und reichen bis 813 Millimeter. Dabei positionieren die Lineartische mit einer Genauigkeit von wenigen Mikrometern und bieten Geschwindigkeiten bis zwei Meter pro Sekunde, was hohe Durchsatzraten ermöglicht. Für mehrachsige Anwendungen lassen sie sich kombinieren. Bei den neuen Lineartischen kommen dreiphasige magnetische Direktantriebe zum Einsatz. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Item-Online-Konfigurator

Lineartechnik verstehen

Ein Tool zur Auslegung von Lineartechnik, inklusive der passenden Antriebe und Steuerungen, bietet zusätzlichen Mehrwert, indem es auch die Grundlagen der Technik vermittelt und sich damit als Schulungsinstrument eignet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

100 Jahre August Steinmeyer

Kugelgewindetriebe im Fokus

Die Fertigung von Kugelgewindetrieben erfordert ein großes Know-how und langjährige Erfahrung. August Steinmeyer hat sich auf die Entwicklung und Fertigung der komplexen Antriebskomponenten spezialisiert und bietet sie individuell abgestimmt für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kleinstoßdämpfer im Einsatz

Tuning in der Automation

Vom verbesserten Verzögern ist die Rede, wenn Kräfte von Kompressoren, Turboladern oder größeren Hubräumen zu bremsen sind. Auch in der Automation machen Ingenieure durch den Einsatz von Komponenten für die Verzögerung ihre Konstruktionen...

mehr...