Lineartechnik

Hohe Steifigkeit und geringes Gewicht

sind die Hauptmerkmale der neuen Linearachsen-Baureihe EKR 60 von THK: Als Antriebe gibt es Versionen mit Zahnriemen und Kugelgewindetrieb. Der Zahnriemenantrieb ermöglicht Schienenlängen bis zu 1.800 Millimeter.

Das Flächenträgheitsmoment des Profils ist in X- und Y-Richtung nahezu gleich hoch. Es kann also in beliebigen Positionen eingebaut werden. Im Hinblick auf die Steifigkeit muss auf die Hauptbelastungsrichtungen keine Rücksicht genommen werden. Ermöglicht wurde dies durch den nahezu kreisförmigen Profilquerschnitt, der eine geringe Schienendurchbiegung bei geringem Gewicht sicherstellt. Das konstruktive Konzept wurde von der Baureihe KR/SKR übernommen: Der zentral angeordnete Führungswagen bildet gleichzeitig die Mutter für den Kugelgewindetrieb. Die integrierte Caget Ball Technologie sorgt auch bei hohen Verfahrgeschwindigkeiten für gutes Laufverhalten, zuverlässige Schmierbedingungen und geringes Geräuschniveau. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kugelgewindetrieb

Drehzahlstark und platzsparend

Der neue Kugelgewindetrieb SDA von THK vereint die Anschlussmaße nach DIN 69051, eine große Steigung und die Caged-Ball-Technologie. Der Kugelgewindetrieb eignet sich besonders dort, wo ein platzsparendes Antriebssystem gefordert ist.

mehr...

Führungsschienen

Ein ganzes, langes Teil

THK bietet einteilige Schienen bis sieben Meter Länge für die weit verbreiteten Kugelführungen HSR, SHS, SSR, SVR und SHW sowie für die Rollenführung SRG an. Somit kann der Kunde auf das Aneinanderstoßen und das Ausrichten der Schienen in den...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige